menu

Steam verrät: Das sind die beliebtesten PC-Games 2020

GTA 5 Rockstar Games
Kein Witz: "GTA 5" war auch 2020 ein Bestseller ... Bild: © Rockstar Games 2017

Welche PC-Spiele waren 2020 am erfolgreichsten? Die Plattform Steam gibt einen Einblick in die Statistiken. PC-Spieler können das Jahr 2020 in unterschiedlichen Kategorien Revue passieren lassen – und neben erwartbaren Favoriten auch ein paar Überraschungen entdecken.

In mehreren Kategorien – darunter "Topseller" (höchster Umsatz), "Neuheiten" (Release 2020, höchster Umsatz) und "Meistgespielt" (meiste gleichzeitige Spieler – rechnet der Dienst uns das Gaming-Jahr 2020 auf der Steam-Website noch einmal vor. Exakte Zahlen gibt es leider nicht, stattdessen werden Spiele in Kategorien (Platin, Gold, Silber, Bronze) abgestaffelt.

2020 im PC-Gaming: Das verraten die Steam-Statistiken

Einige interessante Erkenntnisse aus den Statistiken:

  • "Cyberpunk 2077" taucht selbstverständlich bei den Platin-Topsellern auf, außerdem der Indie-Durchstarter "Among Us".
  • "GTA 5" ist nicht totzukriegen und steht bei den Topsellern immer noch im Platin-Segment – sieben Jahre nach dem Release.
  • Auch bei den meistgespielten Games ist "GTA 5" nach wie vor ein Spitzenreiter und schaffte 2020 wieder über 200.000 gleichzeitige Spieler.
  • Ebenfalls von über 200.000 Spielern zugleich gezockt: Natürlich "Cyberpunk 2077", natürlich "Among Us", aber auch das Schlachten-Rollenspiel "Mount & Blade: Bannerlord" und das episodische Adventure "Life is Strange 2".
  • "Marvel's Avengers" war eher ein Flop und hat derzeit laut Steamcharts kaum mehr als 1.500 gleichzeitige Spieler. Gut verkauft hat es sich aber – es taucht in den Platin-Neuheiten 2020 auf. "Star Wars Squadrons", "Fall Guys", "Doom Eternal" und "Borderlands 3" sind dort auch vertreten.
  • Noch ein Oldie, der nicht aufgibt: "Skyrim" taucht ebenfalls im Platin-Segment auf – als VR-Topseller in guter Nachbarschaft. "Half-Life: Alyx" und das Rhythmusspiel "Beat Saber" finden wir hier ebenfalls.

Ein paar Schwergewichte fehlen

Natürlich bildet Steam nicht den gesamten Markt der PC-Games ab. Der Epic Games Store dürfte etwa noch einmal leicht abweichende Zahlen haben – vor allem dank "Fortnite". Die enorm beliebten Spiele "League of Legends" und "Valorant" von Riot Games haben ihren eigenen Launcher. Gleiches gilt für das immer noch starke "World of Warcraft" von Blizzard. Für Spiele, die nicht so sehr an ihren Publisher gebunden sind, sind die Zahlen aber durchaus aussagekräftig – und ein schönes Indiz dafür, wie populär Gaming in diesem Jahr war.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Steam

close
Bitte Suchbegriff eingeben