News

Super Mario Run am ersten Tag 3 Millionen Mal heruntergeladen

Mario kann sich schon jetzt über einen Riesenerfolg von seinem iPhone-Auftritt freuen.
Mario kann sich schon jetzt über einen Riesenerfolg von seinem iPhone-Auftritt freuen. (©Nintendo 2016)

"Super Mario Run" wurde schon am ersten Tag fast 3 Millionen Mal heruntergeladen. Damit schlägt das iPhone-Spiel sogar den Riesenhit "Pokémon Go". Im Hüpfspiel rennt man durch typische "Mario"-Level, sammelt Münzen und weicht Hindernissen aus. Wird "Mario" auch dauerhaft gegen "Pokémon" bestehen können?

"Super Mario Run" wurde am ersten Tag seit dem iPhone-Release bereits 2,85 Millionen Mal heruntergeladen. Das schreibt The Verge unter Bezug auf die App-Analytiker von Apptopia. Der italienische Klempner Mario konnte damit sogar die Taschenmonster von "Pokémon Go" überholen. Das "Pokémon"-Spiel für Smartphones wurde am ersten Tag "nur" 900.000 Mal heruntergeladen.

"Super Mario Run" schlägt vorerst "Pokémon Go"

Ganz so einfach ist der Vergleich allerdings nicht. So war "Pokémon Go" anfangs nur in drei Ländern verfügbar und "Super Mario Run" erschien von Anfang an in 150 Ländern. Am dritten Tag hatte "Pokémon Go" bereits eine Download-Zahl von 5,6 Millionen erreicht. In "Pokémon Go" können sich Spieler optional Spielgegenstände kaufen, um ihren Taschenmonstern bei der Evolution unter die Arme zu greifen. "Super Mario Run begnügt sich mit nur einem In-App-Kauf in Höhe von rund zehn Euro. Dafür gibt es die Welten 1 bis 6 zum Durchlaufen. Ob "Super Mario Run" die "Pokémon Go"-Konkurrenz auf Dauer hinter sich lassen kann, ist also eine offene Frage. Auf jeden Fall handelt es sich um einen Kampf der Giganten.

Nur ein Endless-Runner?

Die Kritiker im Apple App Store sind wieder einmal besonders streng und vergeben nur 2,5 von 5 Punkten für "Super Mario Run". Für TURN ON hat Meru das Spiel getestet. Einerseits räumt er ein, dass das iPhone-"Mario" letztlich ein weiterer von vielen Endless-Runnern ist, bei dem die Spielfigur automatisch durch die Level hastet und man nur mit ihr springen kann. Andererseits ist es trotzdem ein "gutes und unterhaltsames Mobile-Game" geworden und eine gute "Mario"-Umsetzung für Smartphones. In seinem Test erfährt man mehr.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben