menu

"Super Smash Bros. Ultimate" bekommt Besuch aus "Resident Evil"

resident-evil-smash-bros
Vier "Resident Evil"-Charaktere schauen in "Super Smash Bros. Ultimate" vorbei.

Neue Charaktere für "Super Smash Bros. Ultimate" sind immer ein Ereignis. Nun schauen vier Charaktere aus "Resident Evil" in dem Nintendo-Brawler vorbei. Allerdings bleiben sie nicht allzu lang.

Chris Redfield, Leon S. Kennedy, Albert Wesker und Jill Valentine werden leider keine permanenten Neuzugänge zum Kämpfer-Roster von "Super Smash Bros. Ultimate" sein. Sie kommen nur im Rahmen eines Crossover-Events als Geister ins Spiel – aber das ist für Fans vielleicht besser als nichts.

"Resident Evil"-Charaktere als Geister in "Smash"

Ab dem 29. November ist das Quartett in dem Switch-Game verfügbar, wie Nintendo in einem Tweet bekanntgibt. Besiegst Du einen Gegner, der von einem der Geister kontrolliert wird, darfst Du ihn anschließend fangen und Deine eigenen Helden mit dessen Fähigkeiten ausstatten. Von Leons Geist ist bereits bekannt, dass er die Wirkung geworfener Items verstärkt. Wesker macht Schläge und Ellbogen-Stöße stärker, wie Gamerant berichtet. Welche Verbesserungen Chris und Jill mitbringen, ist noch nicht bekannt.

Bleibt es beim Kurzbesuch?

Die vier Geister bleiben fünf Tage lang bis zum 4. Dezember im Spiel. Danach ist "Smash Bros." wieder "Resi"-freie Zone – aber vielleicht nicht für ewig. Nintendo fügt dem Spiel laufend neue spielbare Charaktere zu. Die einzige Bedingung ist dabei, dass sie aus einem Game stammen müssen, das auf einer Nintendo-Konsole läuft. Damit kann die "Resident Evil"-Reihe bekanntlich dienen.

Vielleicht wird der Kurzbesuch ja bald zum dauerhaften Engagement ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Super Smash Bros. Ultimate

close
Bitte Suchbegriff eingeben