menu

Szenen aus eingestelltem Game der "Ghost of Tsushima"-Macher geleakt

Zwischen "Infamous: Second Son" und "Ghost of Tsushima" war das Entwicklerstudio Sucker Punch nicht untätig: Ein Game namens "Prophecy" war in der Mache, wurde allerdings eingestellt. Nun ist ein Video aufgetaucht, das rund elf Minuten Cutscenes und Gameplay zeigt.

Im typisch düsteren Setting hättest Du Dich in "Prophecy" als Abel Tvroah durch eine Fantasiewelt gekämpft, die stimmungsmäßig irgendwo zwischen "Assassin's Creed" und "Dishonored" liegt. Mit geschickten Tricks schlängelt sich der Protagonist Abel durch die Renaissance-Stadt und macht sich auf, die dunklen Geheimnisse unter ihr zu entdecken. Dabei muss er sich gegen Soldaten stellen und zahlreiche Rätsel lösen.

Du hättest das Game aus der Third-Person-Perspektive gesteuert und mit Abel einen starken Charakter übernommen, der über handwerkliches Geschick und Wissen um Sprengkörper ausgestattet ist. Schade nur, dass Du auf diesen Spielspaß verzichten musst.

"Prophecy" verlor gegen "Ghost of Tsushima"

"Prophecy" soll 2015 in einer heißen Phase der Entwicklung gewesen sein – und steckte, wie der Trailer zeigt, auch nicht mehr in den Kinderschuhen. Allerdings grätsche Sucker Punch's jüngster Coup dazwischen: "Ghost of Tsushima". Der letzte Titel, den das Studio exklusiv für die PlayStation 4 entwickelte, begeistert seit seinem Release die Gamer-Welt – zurecht. Und vielleicht war dieser Erfolg von vornherein abzusehen. So zog "Prophecy" den Kürzeren.

"Prophecy" scheint gecancelt, aber endgültig dazu äußern wollen sich derzeit weder Sucker Punch noch Sony. Wer weiß, vielleicht bekommen wir ja irgendwann doch noch etwas von dem Titel zu hören.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Adventure-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben