menu

"Tetris Effect" kommt auf den PC

Auf der PS4 hat "Tetris Effect" dem Puzzle-Klassiker schon ganz neue Qualitäten verpasst. Nun kommt der bunte Klötzchen-Trip auch auf den PC – mit einigen technischen Verbesserungen und natürlich inklusive VR-Modus.

Dass man sich mit "Tetris" in einen Rausch spielen kann, wissen Videospiel-Fans seit mehr als drei Jahrzehnten. "Tetris Effect" denkt diesen Aspekt des Kult-Puzzlers konsequent zu Ende. Die Tetrominos fallen in dem PS4-Spiel zu Musik und trippigen Lichteffekten vom Bildschirmrand hinab und weil das Game auch in VR spielbar ist, eignet es sich hervorragend zum völligen Abtauchen und Ausklinken. Am 23. Juli erscheint der Titel nun auch für Windows-PCs.

Klötze stapeln in unbegrenzter Auflösung und Framerate

Das farbenfrohe Spektakel nutzt die größere Rechenleistung der Plattform für ein paar technische Klimmzüge, die die Relevanz von "Tetris" für die nächsten Jahre sichern dürften: Die Framerate ist theoretisch unbegrenzt, Auflösungen über 4K hinaus sind möglich, Texturen und Partikeleffekte lassen sich in höherer Qualität darstellen, Support für UltraWide-Monitore ist an Bord.

VR-Support für Oculus Rift und HTC Vive

Natürlich ist diese "ultimative Version von 'Tetris Effect'", wie die Entwickler sie selbst nennen, optional auch in Virtual Reality spielbar – Oculus Rift und HTC Vive werden mit ihren jeweiligen Controllern unterstützt.

"Tetris Effect" wird auf dem PC exklusiv über den Epic Games Store erhältlich sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Puzzlespiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben