menu

"The Division 2": Geheimer Bunker gibt Spielern Rätsel auf

Rätsel in der Tiefe: "The Division 2" hält einige Geheimnisse bereit.
Rätsel in der Tiefe: "The Division 2" hält einige Geheimnisse bereit.

Das grundlegende Gameplay von "The Division 2" konzentriert sich auf die Stärken eines typischen Loot-Shooters und den Grind nach verbesserter Ausrüstung. Unter der Oberfläche des Ubisoft-Games warten aber Geheimnisse und versteckte Missionen, die Spielern knifflige Rätsel aufgeben. Eines davon beschäftigt die Community zurzeit besonders.

Über Umwege erreichen Spieler von "The Division 2" eine mysteriöse Mission mit dem Titel "G. Phillips Protocol", die auf der Karte mit einem rätselhaften Symbol dargestellt wird und anscheinend in einem leeren Keller endet. Auf Reddit (via Polygon) zerbrechen sich die Spieler die Köpfe über die Bedeutung der Quest und deckten bereits Verbindungen zu britischen Spezialtruppen auf.

Einzigartiges Map-Icon für unnütze Mission: Spieler sind bisher ratlos

In einer Nebenstraße im Stadtteil Foggy Bottom befindet sich hinter einer Tür einer der Zugänge zur Kanalistation von Washington D.C. in "The Division 2". Dort steht ein NPC namens Jane Applegate und vergibt eine kurze Mission an Dich, bei der Du einer Funknachricht auf den Grund gehen sollst. Dabei begibst Du Dich zum ehemaligen CIA-Hauptquartier.

Darauf folgt dann aber eine weitere geheime Mission, die auf der Map mit einem untypischen blauen Symbol in Form eines geflügelten Schwertes dargestellt wird. Begibst Du Dich dorthin, erreichst Du einen Kellerraum und das Symbol verschwindet von der Karte. Einen fast identischen Raum entdeckten Spieler später in der Nähe des Stützpunktes Tidal Basin, der erst mit dem nächsten Update freigeschaltet wird.

Rätsel in "The  Division 2": Verbindungen zu Spezialtruppen und der Queen?

Das Schwert-Symbol könnte den Nachforschungen der Community zufolge auf das Zeichen des britischen Special Air Service (SAS) anspielen. Während der ersten geheimen Mission findest Du zudem in einem Bunker einen Schreibtisch, der President Rutherford B. Hayes einst von Königin Viktoria geschenkt wurde sowie Karten von Washington D.C. aus dem Jahr 1909. Was es genau mit dem "G. Phillips Protocol" auf sich hat, ist bisher nicht gelöst worden. Es könnte nach einem U.S.-Marine benannt sein, der im Zweiten Weltkrieg gefallen ist.

"The Division 2" hält eine ganze Menge mysteriöse Geheimnisse bereit, die von den Spielern noch nicht aufgeklärt wurden. Darunter ist auch eine rätselhafte stumme Gegner-Fraktion, die ausschließlich im Untergrund anzutreffen ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tom Clancy's The Division 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben