menu

"The Division 2" kommt in Epics Game Store und kehrt Steam den Rücken

Bye, Steam: "The Division 2" erscheint nur in den Stores von Ubisoft und Epic,
Bye, Steam: "The Division 2" erscheint nur in den Stores von Ubisoft und Epic,

Ubisoft hat angekündigt, dass "The Division 2" ausschließlich im eigenen Ubisoft Store und im Epic Game Store erscheinen wird. Das Spiel wird nicht auf Steam erscheinen. Der französische Publisher und Entwickler gab außerdem an, dass weitere Titel für den Epic Game Store folgen sollen.

Ubisoft scheint Steam langsam den Rücken kehren zu wollen. Die Ankündigung, dass "The Divison 2" nur im eigenen Store und im Epic Game Store erscheint, kommt relativ überraschend. Schließlich gab es auf Steam sogar schon eine Produktseite zum neuesten Teil des Taktik-Shooters. Diese ist mittlerweile aber auch wieder verschwunden. Ein Sprecher von Ubisoft bestätigte gegenüber Polygon, dass sie momentan keine Pläne haben, "The Division 2" auf Steam zu veröffentlichen.

Partnerschaft ist für Epic ein Riesenerfolg

Wie Ubisoft im eigenen Blog angab, soll die Partnerschaft auch noch über "The Division 2" hinausgehen und es sollen weitere Titel für den Epic Store folgen. Diese sollen aber erst im kommenden Jahr angekündigt werden.

Für Epic ist die Partnerschaft mit Ubisoft ein großer Erfolg. Der Entwickler und Publisher von "Fornite" hatte sich zuvor schon einige Exklusiv-Deals mit kleineren Entwicklern gesichert. Dazu gehören beispielsweise das auf den Game Awards gefeierte "Hades" und die letzte Episode von "Telltale's The Walking Dead" ist, die es nur im Epic Store gibt.

Der Erfolg sei Epic natürlich gegönnt, der Trend zu mehreren Vertriebsplattformen könnte für PC-Nutzer allerdings zur Schikane werden.

Zu viele Köche verderben den Brei

Egal, was Du für eine Meinung über Steam hast, Du musst zugeben, dass es äußerst komfortabel ist. Du hast den Großteil aller Releases auf einer zentralen Plattform und hast alle Spiele in einer Bibliothek. Alternative Vertriebsplattformen an sich sind auch eine gute Idee, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Problematisch wird es, wenn Titel exklusiv in den verschiedenen Stores erscheinen. Dann hat der Nutzer nämlich nicht mehr die Wahl, sondern ist gezwungen, bestimmte Plattformen zu nutzen.

Das sagt Michael:
Mit dem Fakt, dass "God of War" nur für die PS4 verfügbar ist, kann ich noch ganz gut leben. Allerdings kann ich mich nicht damit anfreunden, dass ich auf dem PC nun mehrere Plattformen nutzen muss, nur um ein bestimmtes Spiel spielen zu können. Uplay, Origin, Steam, Discord, Epic, GoG... wie viele Clients soll ich mir noch holen?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tom Clancy's The Division 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben