News

"The Elder Scrolls: Legends": Nicht auf PS4 wegen fehlendem Crossplay?

"The Elder Scrolls: Legends" könnte für PS4 nicht erscheinen, wenn Sony beim Thema Crossplay nicht einlenkt.
"The Elder Scrolls: Legends" könnte für PS4 nicht erscheinen, wenn Sony beim Thema Crossplay nicht einlenkt. (©YouTube/Bethesda Softworks 2018)

Die Diskussion um Crossplay hört nicht auf: "The Elder Scrolls: Legends" könnte aufgrund von Sonys Politik gegenüber Crossplay nicht auf der PS4 erscheinen. Bei dem Sammelkartenspiel sollen Multiplayer-Duelle unabhängig von der Plattform im Mittelpunkt stehen. Eine Version, die nicht mit den anderen Plattformen kommuniziert, ist laut Bethesda unakzeptabel.

Sonys Einstellung zum Thema Crossplay ist nicht nur für Spieler eine unangenehme Sache. Jetzt könnte dem Konsolenhersteller ein nicht ganz unwichtiger Titel entgehen: Bethesdas Vizepräsident für globales Marketing, Pete Hines, gab gegenüber Game Informer ein Interview, in dem er ankündigte, dass "The Elder Scrolls: Legends" nicht auf Systemen erscheinen werde, die kein Crossplay unterstützen. Mit dieser Ankündigung wächst der Druck auf Sony.

Jeder muss mit jedem kommunizieren

Hines stellt zu Beginn des Interview heraus, dass die Features Cross-Plattform-Gaming und Cross-Plattform-Fortschritt entscheidende Elemente in "The Elder Scrolls: Legends" darstellen. Eine Plattform, auf der das Spiel erscheinen soll, müsse diese beiden Funktionen unbedingt unterstützen. Das Spiel funktioniere mit Apple, Google, Steam und Bethesda.net und es mache keinen Unterschied, wo der Spieler seine Karten kaufe. Im Matchmaking werde auch nicht nach Plattform unterschieden, man spiele einfach gegen Spieler, die auch gerade "The Elder Scrolls: Legends" spielen. Und Punkte wie leichtere Kontrolle oder bessere Framerate spielten bei einem Kartenspiel ohnehin keine Rolle.

Bei Crossplay ist Bethesda nicht bereit zu verhandeln

Auf die Frage, ob "The Elder Scrolls: Legends" dann nicht auf PS4 rauskommen würde, antwortete Hines diplomatisch: Man sei weiterhin in Gesprächen mit den Plattform-Partnern, aber bei ihren Bedingungen sind sie nicht bereit zu verhandeln. Der Fakt, dass Sony auch bei "Fortnite" kein Crossplay zulässt, interessiert ihn recht wenig. Er habe seinen Standpunkt deutlich gemacht.

Ob Sony sich davon beeindrucken lässt, bleibt abzuwarten. Die Mobile-Versionen von "Elder Scrolls: Legends" für iOS und Android sind schon erhältlich. Ein Veröffentlichungsdatum auf PC, Xbox One, Nintendo Switch und möglicherweise PS4 ist noch nicht bekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben