News

"The Elder Scrolls" rettet Fan das Leben: Bethesda reagiert

"The Elder Scrolls" rettete einem Fan buchstäblich das Leben. Nun reagierte Bethesda.
"The Elder Scrolls" rettete einem Fan buchstäblich das Leben. Nun reagierte Bethesda. (©Bethesda Softworks 2017)

Ein treuer "The Elder Scrolls"-Fan wurde durch seine limitierte Anthology-Sammelbox vor einer verirrten Kugel gerettet. Nachdem die Fotos von dem Vorfall sich im Internet verbreiteten, reagierte Entwickler Bethesda nun mit einem großzügigen Care-Paket.

Was für ein Schreck: Während Imgur-User Velorok nichts ahnend vor seinem PC saß und den neuen Shooter "Prey" zockte, schoss plötzlich ein Querschläger durch die Trockenbauwand seines Zimmers. Aber Velorok hatte Glück: Die Kugel traf ihn nicht, sondern drang in seine geliebte "The Elder Scrolls Anthology"-Box ein, zerstörte die darin enthaltenen Disks und blieb schließlich zwischen zwei "Morrowind"-Erweiterungen stecken. Genaues darüber, woher der Schuss kam, ist nicht bekannt – aber man kann wohl sagen, dass ihm das Spiel buchstäblich das Leben gerettet hat.

Signiertes Care-Paket für den "Morrowind"-Fan

Nachdem der schockierte Gamer Fotos von dem Vorfall im Internet gepostet hatte, kontaktierte ihn laut Gamerant das Team von Bethesda. Mittlerweile haben die Entwickler ihm die recht wertvolle Sammelbox mit einem vom gesamten Team signierten Exemplar ersetzt. Obendrein gab es noch eine Replika des AER9 Laser-Gewehrs aus "Fallout 4" und eine limitierte Statue des Schreins von Azura aus Veloroks Lieblingsspiel "The Elder Scrolls 3: Morrowind". Die Fotos von der Entschädigung postete der erleichterte Fan wieder auf Imgur.

Klar, man kann Bethesda vorwerfen, den schockierenden Vorfall zu PR-Zwecken auszunutzen. Velorok dagegen ist dankbar für die Aktion: "Ein riesiges Dankeschön an alle bei Bethesda, die das möglich gemacht haben. Ihr habt eine der schaurigsten Nächte meines Lebens zu etwas Gutem gemacht."

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben