menu

"The Last of Us Part 2": Update bringt Permadeath & Gameplay-Mods

last-of-us-2-update-screenshot-ellie
Neuer Look: "The Last of Us Part 2" erhält viele neue Optionen. Bild: © Sony Interactive Entertainment 2020

Das wird hart! "The Last of Us Part 2" erhält in Kürze ein Update, das zwei weitere Schwierigkeitsgrade ins Spiel bringt. Dazu gibt es eine Fülle an neuen Funktionen und Änderungen wie eine Zeitanzeige für Speedrunner und eine optionale Pixelgrafik.

Naughty Dog kündigt das Gratis-Update im PlayStation Blog für Donnerstag, den 13. August an. Es fügt "The Last of Us Part 2" den Schwierigkeitsgrad "Erbarmungslos" hinzu, der einigen Spielern bereits aus dem ersten Teil bekannt sein dürfte. Zusätzlich kommt ein Permadeath-Mode mit dem Namen "Endgültiger Tod", der einen Spieldurchlauf nach dem ersten Scheitern beendet – auf Wunsch lassen sich vor Beginn Akte und Kapitel als Neustartpunkte auswählen.

"The Last of Us 2" in Pixeloptik? Kein Problem

Das Update erweitert zudem die ohnehin umfangreichen Optionen von "The Last of Us Part 2". Aussehen und Atmosphäre lassen sich mit etwa 30 neuen Grafik-Render-Modi und Audiofiltern verändern, darunter Cell-shading-, 8-Bit- oder Film-Noir-Optik und Helium-Ton. Neue Gameplay-Mods erhöhen den Wiederspielwert: Zusätzlich zu unendlich Munition, Fertigung und Nahkampfwaffen-Haltbarkeit gibt es Optionen wie "Ein Schuss"-Kills, Zeitlupe und bisher unerklärte Mods wie "Bei Tod spiegeln".

Speedruns lassen sich genau messen

Die Spielzeit wird in Spielständen nun bis auf die Sekunde genau angezeigt, was besonders für die Messung von Speedruns hilfreich ist. Der Lauschmodus lässt sich vollständig deaktivieren, und die viel gelobte Barrierefreiheit von "The Last of Us Part 2" wird um weitere Anpassungsmöglichkeiten erweitert. Die vollständige Liste der neuen Features findest Du im oben verlinkten Blogbeitrag.

Nicht zu überhören!
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Last of Us Part 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben