News

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild": Das steckt im DLC

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild": Im neuen Schwierigen Modus gibt es am Himmel schwebende Planken.
"The Legend of Zelda: Breath of the Wild": Im neuen Schwierigen Modus gibt es am Himmel schwebende Planken. (©Nintendo of Europe 2017)

Nintendo lüftet den Schleier über dem angekündigten DLC zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild". Das erste Zusatzpaket mit dem Titel "The Master Trials" soll noch im Sommer erscheinen und beinhaltet jede Menge interessante Features.

Dass es zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" für etwa 20 Euro einen Season-Pass mit Erweiterungen gibt, ist ein Novum in der legendären Games-Reihe. Da der Umfang des Basis-Spiels auch so schon riesig ist, wird man zusammen mit den angekündigten DLC-Paketen unzählige Stunden mit Link verbringen können. Sowohl für die Nintendo Switch als auch für die Nintendo Wii U werden vorerst zwei Pakete veröffentlicht: "The Legend of Zelda: Breath of the Wild – The Master Trials" im Sommer und ein weiteres im Winter 2017.

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild – The Master Trials" kommt im Sommer

Das erste DLC-Paket wird die "Prüfung des Schwertes" enthalten. Hier muss man in einer Art Arena-Modus Wellen von Gegnern in einem Raum besiegen und darf dann in den nächsten – insgesamt gibt es 45 Räume – vorrücken. Link beginnt die Prüfung völlig ohne Ausrüstung und muss sich so immer weiter vorarbeiten – am Ende winkt die wahre Kraft des Master-Schwerts als Belohnung. Ebenfalls enthalten ist der neue "Schwierige Modus": Alle Feinde erhalten darin ein höheres Level und auch neue, bisher nicht vorhandene Gegner treiben sich in Hyrule herum. Zusätzlich gibt es so in "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" schwebende Planken, die vermehrte Luftangriffe und bessere Übersicht ermöglichen sollen.

Mit dem "Pfad des Helden" wird außerdem ein interessantes Tracking-Feature in "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" integriert: Auf der Karte wird der bisherige Weg des Spielers in Hyrule nun als grüne Linie dargestellt, der sich mit einem Schieberegler sogar die letzten 200 Spielstunden zurückverfolgen lässt. Natürlich beinhaltet der DLC auch jede Menge neue Ausrüstung, wie etwa Majoras Maske oder ein Teleport-Medaillon.

Kostenfreies Update ab sofort erhältlich

Zusätzlich zum DLC für "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" kündigte Nintendo auch ein kostenloses Software-Update für das Spiel an. Dieses steht ab sofort zum Download bereit und ermöglicht es, den Ton in unterschiedliche Sprachversionen umzustellen, etwa ins japanische Original. Deutsche Untertitel können trotzdem weiterhin angezeigt werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben