News

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" mit Season Pass

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erhält erstmalig DLC.
"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erhält erstmalig DLC. (©Nintendo of Europe 2017)

Erstmals in der Geschichte von "The Legend of Zelda" stattet Nintendo einen Teil der Spielreihe mit weiterem DLC aus. Wie heutzutage üblich wird auch ein Season Pass für "Breath of the Wild" erhältlich sein.

Per Video meldete sich heute Eiji Aonuma, Producer von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild", in den sozialen Netzwerken zu Wort und verkündete eine kleine Sensation: Da die Welt von Hyrule im neuen Spiel so groß sei, habe man sich entschlossen, weitere Inhalte zum Spiel zur Verfügung zu stellen. Mit insgesamt drei DLC-Paketen sollen Fans die Möglichkeit erhalten, weitere Abenteuer mit Link zu erleben.

Bereits zum Release am 3. März 2017 wird der "Expansion Pass Bonus" mit drei neuen Schatzkisten erhältlich sein, den auch Vorbesteller gratis erhalten. Im Sommer folgt dann der erste DLC mit einer neuen "Cave of Trials Challenge", einem härteren Schwierigkeitsgrad und einem zusätzlichen Karten-Feature. Für den Winter 2017 ist das zweite DLC-Paket mit einer neuen "Original-Story", einem weiteren Dungeon und zusätzlichen Herausforderungen vorgesehen.

DLC-Praxis unter Gamern umstritten

Es ist zwar erfreulich, dass "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" langfristigen Spielspaß garantiert. Gleichzeitig ist es allerdings bemerkenswert, dass Nintendo mit seiner traditionsreichen Reihe die unter Gamern umstrittene DLC-Praxis anwendet, die das vollständige Spielerlebnis nur gegen Aufpreis ermöglicht. Der Expansion Pass zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wird für 19,99 Euro sowohl für die Wii-U- als auch für die Nintendo-Switch-Version erhältlich sein.

Neueste Artikel zum Thema 'The Legend of Zelda: Breath of the Wild'

close
Bitte Suchbegriff eingeben