News

"The Witcher 3": Gamer besiegt alle Bosse ohne Rüstung und Zauber

Über zu wenig Herausforderungen in "The Witcher 3" hat sich wohl bislang noch kaum jemand beklagt. Ein YouTuber machte sich das Leben trotzdem selbst extra schwer – und ließ Hexer Geralt in Unterhosen und ohne Hilfsmittel gegen die zahlreichen Bosse des RPGs antreten.

"Was jetzt?", muss sich der Game Aeraloth gedacht haben, als er "The Witcher 3 : The Wild Hunt" auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad bezwungen hatte. Seine kreative Antwort: Er spielte das Game gleich noch einmal durch, gönnte aber dem Hauptcharakter nicht einmal das kleinste bisschen Schutz.

84 Bosse in Unterhose besiegt

Ein gut zweistündiges Video, das Aeraloth bei YouTube veröffentlicht hat, zeigt einen ungewöhnlichen Durchmarsch: Nur mit einer weißen Unterhose bekleidet (denn ganz ausziehen lässt sich der Protagonist nicht) und ohne Zuhilfenahme von Zaubern, Tränken, Buffs, Fernkampfwaffen und Bomben tritt Hexer Geralt hier auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gegen die 84 Bossgegner des Hauptspiels sowie der Erweiterungen "Hearts of Stone" und "Blood and Wine" an. Dabei bringt Aeraloth nicht nur das Kunststück fertig, nicht zu sterben. Sein Charakter nimmt durch geschicktes Blocken und Ausweichen tatsächlich überhaupt keinen Schaden.

Maximale Selbstbeschränkung für irren "Witcher 3"-Bosslauf

Zwar habe er nicht alle Bosskämpfe im ersten Anlauf perfekt hinbekommen, gibt Aeraloth in den Kommentaren zu. Die meisten Gegner habe er aber mit weniger als fünf Anläufen geschafft. Insgesamt brauchte er knapp einen Monat, um alle Bosskämpfe zu absolvieren. Eine kleine Einschränkung für seine selbstauferlegte Keine-Hilfsmittel-Politik musste der Gamer allerdings in Kauf nehmen: So sind Teile des Spiels und der Bosskämpfe nur lösbar, wenn an bestimmten Stellen Zaubersprüche eingesetzt werden. Abgesehen davon soll sein beeindruckender Nacktlauf aber rein auf die Kraft von Schwertern und blitzschnellen Reflexen setzen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben