menu

"The Witcher 3: Wild Hunt" spielen jetzt mehr Leute als zum Release

Toss a coin to your Witcher!
Toss a coin to your Witcher! Bild: © CD Project Red 2017

Die "The Witcher"-Serie auf Netflix hat offenbar "The Witcher 3" wiederbelebt. Gestern spielten mehr als 94.000 Spieler gleichzeitig das Game auf Steam. Das sind sogar noch ein paar Tausend Spieler mehr als zum Release. Der bisherige Rekord lag bei knapp über 92.000 gleichzeitigen Spielern.

Am Sonntag, dem 29. Dezember 2019, erreichten die Spielerzahlen von "The Witcher 3" einen neuen Rekord. 94.651 Spieler zockten das mittlerweile vier Jahre alte Spiel gleichzeitig auf Steam. Offizielle Spielerzahlen von den Konsolen (PS4, Xbox One, Switch) und der Plattform GOG gibt es bisher nicht, aber auch hier dürfte die Netflix-Serie dafür gesorgt haben, dass neue Fans in "The Witcher 3" hineinschnuppern und Veteranen erneut mit Geralt auf Monsterjagd gehen.

Netflix + Preissenkung = Profit

Die enorme Spielerzahl ist aber nicht der Popularität der Netflix-Serie allein zu verdanken. Denn momentan wird "The Witcher 3" im jährlich stattfindenden Winter-Sale auf Steam auch sehr günstig angeboten. Wahrscheinlich war also die Kombination aus Netflix-Hype und niedrigem Verkaufspreis  für den gestrigen Spielerrekord verantwortlich.

Henry Cavill kennt sich bestens im "The Witcher"-Universum aus

Ein Grund, warum die "The Witcher"-Serie auf Netflix so erfolgreich ist, ist die schauspielerische Darbietung von Henry Cavill, der darin Geralt verkörpert. Cavill ist aber nicht nur aufgrund seiner Statur und seines Charakters eine sehr gute Besetzung für den Hexer, denn er kennt "The Witcher 3" auch wie seine Westentasche. In einem Interview mit dem GQ Magazine verriet er, dass er "The Witcher 3" gut zweieinhalb Mal durchgespielt habe, berichtet Gamerant. Das erste Mal auf normalem Schwierigkeitsgrad und ein zweites Mal auf schwer.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Witcher 3: Wild Hunt

close
Bitte Suchbegriff eingeben