menu

Trailer zu Season 4: Moment mal, "PUBG" hat jetzt eine Story?

100 Spieler, ein Überlebender – braucht ein Battle Royale mehr Handlung? "PUBG" findet: Ja! Der Durchbruchs-Hit des Genres stimmt seine Fans nun mit einem Story-Trailer auf die demnächst startende Season 4 ein. Die bringt unter anderem eine rundum erneuerte Spielwelt mit.

Wir wissen nicht so genau, ob jemand mal nach einer Erklärung dafür gefragt hat, dass sich in "Playerunknown's Battlegrounds" 100 Todesmutige in einen Kampf auf Leben und Tod stürzen. Der neue Trailer zur vierten Season liefert sie trotzdem: Ein kleiner Junge erlebt im Jahr 1965 die Zerstörung seiner Heimat, der Insel Erangel. Viele Jahre später rächt er sich dafür, indem er das Eiland zur Battle-Royale-Arena umfunktioniert.

Nicht die außergewöhnlichste Handlung, aber sie erfüllt wohl ihren Zweck ...

Erangel bekommt ein Grafik-Update

Die in Kürze startende Season 4 von "PUBG" wird passenderweise auch wieder die Erangel-Map in den Fokus rücken. Die allererste Karte des Shooters bekommt ein umfangreiches optisches Update mit neuen Gebäuden, überarbeiteten Texturen sowie "einigen Enthüllungen über die von Kampfhandlungen geprägte Geschichte der Insel" – das deuten die Entwickler auf der Spielewebsite an.

Neue Inhalte schon jetzt auf dem Testserver spielbar

Weitere Inhalte von Season 4 sind ein neuer Survivor-Pass namens "Aftermath" mit vielen neuen Herausforderungen und freispielbaren Items. Durch die neuen Koop-Missionen können die Inhalte nun auch im Team freigespielt werden. Zahlreiche Bugfixes und Gameplay-Anpassungen werden zum Season-Start ebenfalls aktiv. Die kompletten Patch Notes gibt's auf der "PUBG"-Website.

Die neue Season startet am 24. Juli auf dem PC. Bereits jetzt sind die neuen Inhalte auf dem Testserver spielbar. PS4 und Xbox One müssen noch bis zum Spätsommer auf das Update warten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Playerunknown's Battlegrounds

close
Bitte Suchbegriff eingeben