Kolumne

TURN ON Innovation: Switch Con, die mobile Switch-Docking-Station

Die Switch Con ist eine Allround-Docking-.Station.
Die Switch Con ist eine Allround-Docking-.Station. (©Switch Con 2017)

Wer eine Nintendo Switch hat, kennt das Problem vielleicht: Die Dockingstation Switch-Dock ist nicht nur klobig und nimmt im Rucksack eine Menge Platz weg. Es soll auch vorkommen, dass sich die Konsole im Dock erhitzt und dadurch sogar etwas verzieht. Dagegen hilft das mobile Switch-Dock, das jetzt bei Kickstarter nach Geldgebern sucht.

Wer das Projekt Switch Con unterstützen will, muss sich sputen, denn der Finanzierungszeitraum läuft schon in sechs Tagen ab. Aber ich finde das kleine Gerät so spannend, dass es sich auch kurz vor Ende der Frist noch lohnt, vorgestellt zu werden. Fast überflüssig zu sagen, dass die Finanzierung des "Switch-Con" gelungen ist. Die eigentlich geforderten 5000 US-Dollar sind um mehr als das Zehnfache übertroffen worden.

Switch Con hat noch andere spannende Funktionen

Bis jetzt haben über 800 Unterstützer mehr als 56.000 US-Dollar in die Kasse eingezahlt. Das hört sich erst einmal nicht nach ungeheuer viel an, aber das Gerät kostet auch nur 65 Dollar pro Stück – und dann ist es schon einiges, was zusammengekommen ist. Kein Wunder, dass Interesse in der Kickstarter-Gemeinde vorhanden ist, der Apparat hat schließlich noch einige andere spannende Funktionen.

Erstens kann natürlich die Nintendo Switch an den Hub angeschlossen werden. Der Adapter wird dann per HDMI-Kabel mit dem TV-Gerät verbunden und man kann seine Games auf dem Fernseher spielen – eben wie mit der eigentlichen Docking-Station. Dazu legt man das kleine Gerät einfach neben die Konsole, schließt es an – und es kann losgehen. Eine separate Stromversorgung ist nicht notwendig. Es geht aber auch noch einiges mehr.

 Der Switch-Con-Adapter. fullscreen
Der Switch-Con-Adapter. (©Switch Con 2017)

Auch das Galaxy S8 lässt sich mit der Switch Con verbinden

So lassen sich auch das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8 Plus statt der Nintendo Switch mit dem Kästchen und dem TV-Gerät verbinden. Im neuen Samsung-Flaggschiff ist ja ein PC-Modus eingebaut, der sich mit der DeX-Station nutzen lässt und recht praktisch ist. Der Hersteller der Switch Con verspricht, dass das auch mit seinem Gerät klappt und man das Samsung-Spitzenmodell damit in einen Computer verwandeln kann. Damit dabei auch das richtige Desktop-Feeling aufkommt, hat die Docking-Station weitere USB-Anschlüsse, an die sich etwa eine Maus oder auch eine Tastatur anschließen lassen. Ob diese Geräte dann aber mit dem Samsung-Smartphone kompatibel sind, kann derzeit niemand sagen. Hier hilft vermutlich nur ausprobieren.

Ebenso wie das Galaxy S8 lässt sich auch ein MacBook an das Gerät anschließen und das Bild dann auf dem TV-Gerät anzeigen. Vermutlich gibt es noch ein paar andere Geräte mit einem entsprechenden USB-C-Ausgang, über den ein HDMI-Signal ausgegeben wird, die sich auf diese Weise mit dem großen Fernsehbildschirm verbinden lassen. Zusätzlich sind die weiteren USB-Anschlüsse etwa auch dazu geeignet, USB-Sticks oder auch Festplatten mit dem jeweiligen Computer oder Smartphone zu verbinden.

Die Switch-Con-Dockingstation ... fullscreen
Die Switch-Con-Dockingstation ... (©Switch Con 2017)
... kann auch genutzt werden, um ein Galaxy S8 mit dem Fernseher zu verbinden ... fullscreen
... kann auch genutzt werden, um ein Galaxy S8 mit dem Fernseher zu verbinden ... (©Switch Con 2017)
... oder ein MacBook, denn ... fullscreen
... oder ein MacBook, denn ... (©Switch Con 2017)
... der USB-C-Anschluss überträgt auch Videosignale, wobei ... fullscreen
... der USB-C-Anschluss überträgt auch Videosignale, wobei ... (©Switch Con 2017)
... das Gerät aber locker in die Hosentasche passt. fullscreen
... das Gerät aber locker in die Hosentasche passt. (©Switch Con 2017)
Der Aufbau ist ebenso einfach, wie ... fullscreen
Der Aufbau ist ebenso einfach, wie ... (©Switch Con 2017)
... die Anschlüsse vielfältig sind. fullscreen
... die Anschlüsse vielfältig sind. (©Switch Con 2017)

Nett und praktisch: Der Hub für die Hosentasche

Eine nette und vor allem auch ganz praktische Idee. Der Hub passt bequem in die Hosentasche, braucht kein Netzteil und der Kabelsalat hält sich in Grenzen. Auch für die Besitzer einer Switch, die ihre Docking-Station nicht pausenlos abstöpseln wollen, ist das mobile Gerät eine feine Sache. Man kann die Docking-Station zu Hause stehen lassen und nimmt nur den Adapter mit. Praktisch.

Mir gefällt die Switch Con, auch wegen der zusätzlichen Möglichkeiten, ganz ausgezeichnet. Wer mitmachen will, zahlt derzeit 69 Euro inklusive Versandkosten und kann sich schon ab August über den tollen Hub für die Nintendo Switch freuen, denn dann soll das Gerät ausgeliefert werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben