Kolumne

TURN ON Weekly: HTC Vive da, neue PlayStation im Anmarsch

Die HTC Vive löst überall Begeisterung aus.
Die HTC Vive löst überall Begeisterung aus. (©Picture Alliance/ Matthias Oesterle 2016)

Nachdem in der Redaktion bereits die Virtual Reality-Brille Oculus Rift getestet wurde, ist jetzt auch die HTC Vive da, der große – und bessere? – Brillen-Konkurrent. Sony schickt seine neue PlayStation langsam auf den Weg zu den Zockern und Apple kämpft nach wie vor an der iOS-Front.

Nachdem schon die Oculus Rift zum Testen in der Redaktion war, gab's jetzt reichlich Nachschlag in Sachen VR. Einmal hatte Alex die Gelegenheit, die Vive gründlich anzuzocken und jede Menge Spiele zu testen. Und dann war natürlich die Frage wichtig: Wer soll eigentlich die HTC Vive kaufen? Immerhin kostet die Brille selber 900 Euro und auch den dafür nötigen PC hat vielleicht nicht jeder schon bei sich zu Hause herumstehen. Im großen Test-Ticker zur HTC Vive findet man dann alle wichtigen Infos zur VR-Brille. Überraschend war in jedem Fall, dass sich die Vive hinter der Oculus Rift absolut nicht verstecken muss.

fullscreen
Die HTC Vive wird zusammen mit Controllern und Sensoren ausgeliefert. (©HTC 2016)

PlayStation 4K heißt "Neo" und ist schon bei den Entwicklern

Auch Sony wird mit PlayStation VR eine Virtual Reality-Variante auf den Markt bringen – im Moment geht's aber erstmal um die neue PlayStation 4K mit dem Geheimnamen "Neo". Die Gerüchteküche um das Gerät brodelt wild, aber es sieht alles danach aus, als werde die neue Konsole schon jetzt an Entwickler verteilt, damit diese ihre Games an die neuen Funktionen und Fähigkeiten anpassen können. Wie es im Moment ausschaut, könnte die PlayStation 4K ein ganz schönes Grafik-Monster werden, Die ersten technischen Details, die zum Gerät aufgetaucht sind, wirken jedenfalls vielversprechend.

fullscreen
Die PlayStation 4 wird mit einer 4K-Version aufgebrezelt. (©CC: Flickr/Leon Terra 2016)

In Sachen PlayStation hatte Sony denn auch gleich noch eine weitere Überraschung auf Lager. Obwohl es seit Monaten viele Gerüchte über eine mögliche PlayStation 5 gibt, will sich der japanische Hersteller zu dem Gerät immer noch nicht äußern. Stattdessen macht Sony den Fans Angst und streut Gerüchte, dass es vielleicht auf absehbare Zeit gar keine neue Konsole auf den Markt bringen könnte. Ersatzweise soll die künftige PlayStation 4K nur immer wieder mit Hardware-Updates technisch aufgebrezelt werden. Aber was sagen die Zocker dazu?

Wann kommt endlich Marshmallow fürs Galaxy S5?

Seit Monaten gibt's fast wöchentlich neue Nachrichten, Gerüchte und Jubelmeldungen, dass Samsung endlich auch Android 6.0 Marshmallow für die ja noch nicht soo alten Galaxy S5-Modelle fertiggestellt hat. Schade nur, dass es das Update bislang nur im Ausland gibt. Jetzt soll Marshmallow aber angeblich auch in Deutschland im Anflug auf die Galaxy S5-Modelle sein. Die S5-Besitzer in der Redaktion können das bis jetzt leider noch nicht bestätigen.

Nach Chaos-Tagen wieder Ruhe bei Apple

fullscreen
Die Apple WWDC 2016 wird ab 13. Juni stattfinden. (©Flickr/Liji Jinaraj 2016)

Im Hause Apple ist nach dem Bug-Chaos um iOS 9.3.1 wieder etwas Ruhe eingekehrt. Vor der Präsentation von iOS 10 auf der WWDC-Entwicklerkonferenz am 13. Juni schraubt Apple aber derzeit noch mächtig an iOS 9.3.2 – und hat nach der Entwickler-Variante jetzt auch die öffentliche Version freigegeben. Neu: Der Game Center-Bug, der die Zocker viele Monate geplagt hat, scheint endlich behoben, zudem funktionieren Night Shift und Stromspar-Modus wieder parallel. Gleichzeitig haben die iPhone-Programmierer aber iOS 9.3 nicht mehr signiert. Das bedeutet: Ein Downgrade auf diese Version ist nicht mehr möglich. Apple ist sich also sicher, dass die Bugs aus iOS 9.3.1 wirklich beseitigt sind. Zum Thema iOS 10 tauchte in der abgelaufenen Woche eine ganz spannende Design-Studie auf:  Darin ist das Kontrollzentrum frei belegbar.

fullscreen
Die iOS 9.3 Beta 1 brachte den Night Shift-Modus. (©Twitter/MacRumors 2016)

Von Apple kamen diese Woche auch einige andere interessante Neuigkeiten. So stellte der Konzern beispielsweise eine neue Reihe von MacBook-Modellen vor. Erstens gibt's neue Prozessoren und eine bessere Grafik und dann kann man das Apple-Notebook jetzt auch in der Farbe Rosé Gold bekommen. Damit sind bei den MacBooks alle Farben verfügbar, die es auch bei den iOS-Geräten gibt. Zum Thema iOS-Geräte gab's auch noch eine Neuigkeit: In einer neuen interessanten Statistik wird aufgedeckt, dass iPhone-Besitzer ihr Gerät durchschnittlich etwa 80 Mal pro Tag entsperren. Auf der anderen Seite sickerte durch, dass die Produktion des iPhone 6s weiter zurückgefahren wird, weil das Interesse an dem Gerät offenbar weiter nachlässt.

Test des LG G5 – wirklich ein magisches Smartphone?

fullscreen
Das LG G5 hat eine Dual Cam – und macht schicke Fotos. (©TURN ON 2016)

Auch in Sachen Test war in der letzten Woche wieder einiges los: Das LG G5 hatte unter Beweis zu stellen, dass der Werbespruch stimmt, und dass das Gerät wirklich Magie beherrscht – worüber sich der TURN ON-Tester allerdings nicht so ganz sicher war. Und dass die Redaktion extrem ausgeschlafen ist, beweist der spannende Test des Beurer SE 80 SleepExpert. Der Schlafsensor kann in Zusammenarbeit mit einer App ein komplettes Schlaflabor ersetzen. Außerdem wollte Kollege Patrick noch wissen, ob die in Mode gekommenen Dual-Cams bei Smartphones wirklich etwas bringen. Er testete die Kameras von Huawei P9 und LG G5 parallel und machte dabei einige überraschende Entdeckungen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben