Kolumne

TURN ON Weekly: Huawei zeigt P9, WhatsApp verschlüsselt jetzt

Das Huawei P9 wurde in London vorgestellt – TURN ON war vor Ort.
Das Huawei P9 wurde in London vorgestellt – TURN ON war vor Ort. (©Facebook/Huawei Mobile 2016)

Die Neuvorstellung der Woche war ohne Frage dieses Flaggschiff aus China: das Huawei P9. Außerdem verschlüsselt WhatsApp jetzt die komplette Kommunikation – und wir haben seit Donnerstag eine Oculus Rift VR-Brille am Start.

Huawei P9: Flaggschiff mit Leica-Dual-Kamera

Schon zu Wochenbeginn sickerten vor der für Mittwoch in London terminierten Vorstellung des neuen Huawei-Flaggschiffs P9 Infos zur Dual-Kamera durch, die vom Kameraspezialisten Leica stammt. Erst tauchte ein offizielles Pressebild auf, auf dem das spannende Feature gut zu erkennen war. Und ganz kurz vor der Show in London sickerten die technischen Details des Huawei P9 noch in einem weiteren Spät-Leak durch – inklusive Infos, was die Kameras können sollen.

fullscreen
TURN ON in London: Das Huawei P9 im Hands-On. (©TURN ON 2016)

In London dann war TURN ON mit Alex und Jens vor Ort vertreten. Die beiden konnten die Präsentation des Huawei P9 und die überraschende Ankündigung des Huawei P9 Plus live miterleben. Natürlich hat das TURN ON-Reporterteam gleich ein erstes Hands-On vom neuen Huawei-Flaggschiff geliefert. Eine weitere Nachricht in Sachen Huawei diese Woche: Beim Speicherplatzvergleich, der untersuchte, wie viel Speicher bei Smartphones wirklich zur Verfügung steht, schnitten die Chinesen eher mäßig ab.

WhatsApp verbessert Datenschutz – aber nicht völlig

Ein anderer kleiner Wochenaufreger war die Einführung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von WhatsApp. Die Neuigkeit, dass der beliebte Messenger nun die komplette Kommunikation für alle Teilnehmer – sofern sie mit der aktuellen Version der App unterwegs sind – unlesbar für NSA und BKA verschlüsselt, schlug hohe Wellen bis in die Fernsehnachrichten. Denn WhatsApp ist mittlerweile mehr als nur ein x-beliebiger Messenger. Daraus entsteht natürlich besondere Verantwortung für den Datenschutz, der die Facebook-Tochter WhatsApp nicht immer gerecht wird

Oculus Rift: TURN ON-Redakteure in der Virtual Reality

fullscreen
Redakteur Patrick wurde in drei Minuten zum Oculus-Fan. (©TURN ON 2016)

Das ohne Frage coolste Stück Technik, das dieser Tage in der Redaktion angekommen ist, ist die neue VR-Brille Oculus Rift. Virtual Reality ist schließlich eines der heißesten Themen derzeit, und die Rift-Brille – früher ein Kickstarter-Projekt, dann von Facebook gekauft – ist das erste kommerziell verfügbare derartige Produkt. Nach ersten Tests waren die Redakteure von dem coolen Gerät durchweg angetan, TURN ON-Redakteur Patrick wurde sogar in nur drei Minuten zum erklärten Fan der Oculus Rift. Natürlich tauchen auch bei der Datenbrille Fragen zum Datenschutz auf. Immerhin ist das Gerät ja ein Facebook-Produkt.

LG G5: Deutschland-Release angekündigt

Ebenfalls dringend in der Redaktion erwartet wird das LG G5, das in der kommenden Woche Release in Deutschland feiern wird. Zwischendurch hatte das neue Flaggschiff des koreanischen Herstellers Prügel beziehen müssen, weil ein Smartphone-Schrederrer festgestellt hatte, dass auf dem als Metall-Gehäuse deklarierten Body des Geräts eine ziemlich dicke Plastikschicht klebt. Das Unternehmen erklärte im Kommentar zum Originalvideo, dass diese Schicht eine Grundierung sei – wer's glaubt... Und weil man sich bei LG offenbar doch zu Höherem berufen fühlt, hat man sich in dieser Woche, passend zum iPhone SE, den Namen LG G5 SE gesichert.

fullscreen
Wozu dient die dicke Plastikschicht auf dem Gehäuse des LG G5? (©YouTube/JerryRigEverything 2016)

iOS-Bugs: Die unendliche Geschichte geht doch zuende

Nachdem Apple ganz ungewohnt bei der neuen iOS-Version 9.3.1 schon in der Vorwoche mit zahlreichen fiesen Bugs zu kämpfen hatte, ging das Drama auch Anfang dieser Woche noch weiter. Diesmal konnten sich Fremde dank eines iOS-Fehlers Zugriff auf sämtliche Fotos verschaffen. Apple reagierte wieder recht schnell und konnte die Lücke erstens stopfen und zweitens verkünden, dass die Version 9.3.1 jetzt endlich bugfrei ist. Und anscheinend, um den Ärger um die fehlerverseuchte Software möglichst schnell vergessen zu machen, schiebt der iPhone-Konzern gleich eine Vorversion des nächsten Updates hinterher: die öffentliche Beta von iOS 9.3.2.

PS4-Update, Xbox-Pläne & Nintendo NX-Gerüchte

fullscreen
Die PlayStation 4 bekommt ein Software-Update verpasst. (©CC: Flickr/Leon Terra 2016)

Für die PlayStation 4 veröffentlichte Sony jetzt ein Update. Mit der Version 3.50 kommen einige neue Features wie etwa das Game-Streaming auf PC oder Mac, das allerdings an bestimmte Hardware-Voraussetzungen gebunden ist. Wie man das Streaming einrichtet und was man dabei beachten muss – das alles steht im Ratgeber von TURN ON zu diesem Thema. Und einige weitere spannende Neuerungen des Updates, die Sony gar nicht besonders hervorgehoben hat, haben glücklicherweise die Reddit-User zusammengetragen. PlayStation-Hersteller Sony plant angeblich ja, eine 4K-Version seiner Konsole auf den Markt zu bringen – aber Microsoft zieht mit der Xbox wohl nicht nach, wie in der letzten Woche ebenfalls klar wurde. In Sachen Nintendo NX ist es in der Gerüchteküche wieder etwas ruhiger geworden. Ein wohl sehr verlässlicher Insider hat nur einige eher langweilige Details zum Prozessor verraten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben