menu

Ubisoft: Alle neuen PvP-Spiele sollen Crossplay bekommen

Fans von "Rainbow Six Siege" würden sich sicher über Crossplay freuen.
Fans von "Rainbow Six Siege" würden sich sicher über Crossplay freuen.

Crossplay fristet bei Ubisoft derzeit noch ein trauriges Nischendasein. Das soll sich nach Angaben des Publishers aber in Zukunft ändern! Alle PvP-Games sollen plattformübergreifend spielbar sein.

"Unser Ziel ist es, im Laufe der Zeit Crossplay in allen unseren Player-Versus-Player-Spielen anzubieten", erklärte Ubisoft-Boss Yves Guillemot laut Eurogamer am Mittwoch in einer Telefonkonferenz anlässlich der Verkündung der Halbjahreszahlen. Nach Angaben des Franzosen sei der Publisher bereits "auf dem besten Wege dahin".

Auf der Crossplay-Wunschliste: "Rainbow Six: Siege" & "The Division 2"

Aktuell bieten nur zwei Ubisoft-Spiele eine Crossplay-Funktion an – und diese Titel sind nicht gerade AAA-Games: das Free-To-Play-Plattform-Prügelspiel "Brawlhalla" und der Multiplayer-Modus "World Dance Floor" im Tanzspiel "Just Dance".

In der Bibliothek von Ubisoft schlummern allerdings jede Menge Games, die sich sicherlich hervorragend für Crossplay eignen würden. Wir denken da vor allem an Multiplayer-Lieblinge wie "The Divison 2", "Rainbow Six: Siege" oder "For Honor". Auch das kommende Piraten-Abenteuer "Skull & Bones" oder "Beyond Good & Evil 2" würden von einer Crossplay-Funktion sicher profitieren.

Mehrere Toptitel von Ubisoft verschoben

Wie schnell Ubisoft seine Crossplay-Versprechungen umsetzen kann, bleibt allerdings abzuwarten. Wen man sich die kürzliche Verschiebungswelle bei Ubisoft anschaut, hat der Publisher aber derzeit vermutlich mit größeren Problemen als plattformübergreifendem Spielen zu kämpfen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ubisoft

close
Bitte Suchbegriff eingeben