Überraschung! Xbox-One-Abwärtskompatibilität ist sehr beliebt

Die Xbox One X spielt aktuelle Games in Top-Optik. Viele Spieler greifen trotzdem gern zu älteren Titeln.
Die Xbox One X spielt aktuelle Games in Top-Optik. Viele Spieler greifen trotzdem gern zu älteren Titeln. (©TURN ON 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Als Microsoft die Abwärtskompatibilität der Xbox One zu Spielen für die Xbox 360 und die Original-Xbox verkündete, waren viele Gamer skeptisch: Wer will denn schon die alten Kamellen alle nochmal spielen? Neue Zahlen zeigen, dass das Feature viel beliebter ist als gedacht.

Eine Milliarde Stunden – so viel Zeit haben Gamer auf Xbox One und Xbox One X mit dem Zocken von Spielen aus dem Abwärtskompatibilitäts-Programm verbracht. Microsoft hat die Zahl zusammen mit einigen anderen Statistiken zum aktuellen Status seiner Konsolen in einem Blog-Post auf der offiziellen Xbox-Website veröffentlicht.

Verdoppelte Spielstunden für abwärtskompatible Games

Im Vergleich mit dem Vorjahr hat sich die Beliebtheit von Xbox-360-Games und Spielen für die Original-Xbox damit fast verdoppelt: Im Juni 2017 hatte Microsoft die gesammelte Abwärtskompatibilitäts-Spielzeit laut Gamespot mit 508 Millionen Stunden angegeben. Etwa die Hälfte aller Xbox-One-Besitzer nutzte das Feature damals. Dass die Zahl gestiegen ist, leuchtet ein: Schließlich erweitert Microsoft ja auch den Katalog der verfügbaren Spiele aus vorigen Generationen regelmäßig.

Angebot an Spielen von Xbox 360 & Original-Xbox wird laufend ausgebaut

Fast 500 Titel sind im Rahmen des Abwärtskompatibilitäts-Programms mittlerweile verfügbar, einige – darunter etwa "Red Dead Redemption" – profitieren mit hochauflösenderen Texturen sogar von der Rechenleistung der Xbox One X. Erst vor wenigen Tagen gab Microsoft bekannt, dass Achievements aus abwärtskompatiblen Spielen nun auch für die monatliche Gamerscore-Rangliste zählen.

Microsoft veröffentlicht Zahlen zur Xbox One

Hier noch einige weitere Statistiken zur Xbox One, die Microsoft in dem Blog-Post veröffentlicht hat:

  • Im Vergleich zum Vorjahr nutzen 13 Prozent mehr Spieler Xbox Live
  • Im vergangenen Jahr stiegen die Verkäufe der Xbox One um 15 Prozent – was angesichts der Veröffentlichung der Xbox One X aber nicht verwundert
  • Über die Gruppensuche wurden mehr als 600.000 "Freundschaften" geschlossen
  • Auf Xbox Live gibt es mehr als 1,2 Millionen Clubs
  • Mehr als 200 Games haben mittlerweile "Xbox One X Enhanced"-Features
  • Microsofts Indie-Programm ID@Xbox kommt auf insgesamt mehr als 4 Milliarden Spielstunden
  • Microsofts Streaming-Dienst Mixer hat mehr als 10 Millionen aktive Nutzer
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben