menu

Nach Verschiebung: "Final Fantasy 7"-Remake bleibt länger PS4-exklusiv

Das "FF7"-Remake kommt später – und die PS4-Exklusivität zieht mit.
Das "FF7"-Remake kommt später – und die PS4-Exklusivität zieht mit. Bild: © Square Enix 2019

Das "Final Fantasy 7"-Remake ist eines der meistersehnten Games des Jahres, der Release wurde allerdings Mitte Januar verschoben. Damit ändert sich auch das Zeitfenster für die PlayStation-Exklusivität, wie ein neues Game-Cover jetzt bestätigt.

Die Infos sind noch nicht offiziell, allerdings würde alles Sinn ergeben: Ursprünglich lautete der Plan, das "Final Fantasy 7"-Remake am 3. März 2020 für die PS4 zu launchen. Der Plan sah vor, die Exklusivität für die Sony-Konsole ein Jahr lang zu gewährleisten, also bis zum 3. März 2021. Da sich der Release allerdings um ein paar Tage nach hinten verschoben hat, scheint es nur logisch, dass die PlayStation-Exklusivität mitzieht.

Neues Cover zeigt neues Ablaufdatum für die Exklusivität

Bei den Kollegen von Gamingbolt tauchte jüngst ein Bild auf: Es zeigt ein neues PS4-Disc-Cover des "Final Fantasy 7"-Remakes von Square Enix. Ein Feld, das die PlayStation-Exklusivität anpreist, gibt im Kleingedruckten Aufschluss über deren Haltbarkeit: Am 10. April 2021 endet sie – mit der Verschiebung verläuft sie also parallel und bleibt weiterhin ein Jahr lang gültig. Damit ändert sich nichts an der ursprünglich angedachten Länge, das Zeitfenster ist insgesamt einfach ein paar Tage nach hinten gerückt.

Kommt das Remake für Xbox One und PC?

Bereits im Juli 2019 gab es erste Hinweise darauf, dass das Remake auch für die Xbox One erscheint. Zumindest wurde per Facebook Werbung für "Das volle Final Fantasy Erlebnis" gemacht. Ein Versehen, wie die PR-Abteilung von Xbox mitteilte und direkt klar stellte, dass der Titel PS4-exklusiv sei.

Anfang Januar hatten dann Gerüchte die Runde gemacht, dass das "Final Fantasy 7"-Remake für den PC erscheinen könnte. In einer PS4-Demo wollen Dataminer Hinweise auf eine PC-Version gefunden haben. Ab April 2021 ist also vieles möglich – bleibt nur die Frage offen, welche Plattformen wirklich bedient werden. Und wann.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Final Fantasy 7 Remake

close
Bitte Suchbegriff eingeben