News

Viveport: HTC eröffnet eigenen App-Store für VR-Spiele

Mit Viveport startet HTC einen eigenen App-Store.
Mit Viveport startet HTC einen eigenen App-Store. (©HTC 2016)

HTC eröffnet mit dem Viveport einen eigenen App-Store in dem zukünftig Spiele und Apps für die HTC Vive verkauft werden sollen. Damnít erhalten Vive-Besitzer neben Steam eine weitere Plattform für neue Games.

Google hat ihn, Microsoft ebenfalls und Apple sowieso – einen eigenen App-Store. Schon in Kürze will auch HTC in die Riege der Store-Besitzer aufsteigen . Wie das taiwanesische Unternehmen am Freitag mitgeteilt hat, soll der eigene Store namens Viveport schon in Kürze eröffnen und weltweit verfügbar sein. Angeboten werden dort ausschließlich Spiele und Apps für die hauseigene Vitual Reality-Brille des Herstellers, die HTC Vive.

HTC macht Steam Konkurrenz - ein bisschen

Mit der Eröffnung von Viveport geht HTC damit einen ähnlichen Weg, wie Konkurrent Oculus. Auch die Facebook-Tochter bertreibt mit dem Oculus Store einen eigenen Online-Shop für VR-Spiele und Anwendung, die auf der Oculus Rift laufen. Spiele für die HTC Vive waren bislang hingegen ausschließlich über die Gaming-Plattform Steam verfügbar. Viveport wird auch via Webbrowser direkt am PC-Monitor oder per Smartphone-App verfügbar sein.

Am Steam-Support für die HTC Vive soll sich laut HTC auch nichts ändern. Der Viveport soll somit nur eine Ergänzung zu Steam sein und keineswegs ein Ersatz. Einen Unterschied gibt es jedoch. Während bei Steam der Betreiber Valve einen Anteil von 30 Prozent für jedes verkaufte Spiel einstreicht, geht dieser Anteil beim Viveport natürlich direkt an HTC. Somit sind die bisherigen Partner Valve und HTC in Zukunft auch Konkurrenten.

Mehr Auswahl für Vive-Besitzer

Für den Internationalen Markt soll jedoch generell weiterhin ein Steam-Account inklusive der Steam VR-App notwendig sein, um mit der HTC Vive zu spielen. Lediglich im aussichtsreichen Chinesischen Markt plant HTC den Viveport als Stand-Alone-Angebot. Für VR-Fans und Besitzer einer HTC Vive bedeutet der zusätzliche Shop in Zukunft möglicherweise mehr Auswahl bei den passenden Shops und höchstwahrscheinlich auch mehr Auswahl bei den Spielen selbst.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben