News

Von wegen Switch Mini: Fan baut sich seine eigene "Switch Maxi"

Wem der Tablet-Bildschirm der Nintendo Switch zu klein ist, der kann sich vielleicht mit der Eigenbau-Lösung eines britischen YouTubers anfreunden: Der baute kurzerhand einen 15,5-Zoll-Bildschirm zwischen die Joy-Cons – und zockt seitdem auch unterwegs in XXL.

Über eine Nintendo Switch Mini, die kompakter als die jetzige Version ist, dafür aber nur als Handheld genutzt werden kann, wurde in der Vergangenheit immer mal wieder spekuliert. Über eine Nintendo Switch Maxi hat aber irgendwie niemand nachgedacht – bis auf den YouTuber My Mate VINCE.

Die Nintendo Switch XL schafft auch unterwegs 1080p

Aus einer Nintendo Switch, einem Mini-Dock für die Konsole, einem kleinen Flachbild-Fernseher, einer Powerbank und einer klobigen Batterie-Konstruktion hat er seine Nintendo Switch XL gebastelt, die nun auch im tragbaren Modus Spiele in 1080p-Auflösung auf einem deutlich größeren Bildschirm wiedergibt – das Original schafft nur 720p. Im Grunde ist die Konstruktion ein komplettes Konsole-TV-Setup im Mini-Format: Die Switch bekommt Strom aus der Powerbank, das Bild geht über den Dock an den Bildschirm und der wird über das Eigenbau-Batterie-Pack betrieben. Die Joy-Cons sitzen in Schienen, die aus dem der Switch beiliegenden Joy-Con-Adapter ausgebaut und an die Seite des TVs geschraubt wurden.

Eigenbau ist wohl nur im Sitzen spielbar

Spielen kann My Mate VINCE auf dem Ungetüm, indem er den Bildschirm sitzend auf den Knien aufstützt. Im Stehen dürfte das Ganze allerdings schnell in die Arme gehen, denn ein Leichtgewicht ist die Nintendo Switch XL nicht gerade. Der Bastler hat aber auch schon Verbesserungsvorschläge geplant: Mit einem Monitor, der über USB mit Strom versorgt wird, ließe sich etwa ein Batterie-Pack einsparen – der Strom für die Konsole könnte dann komplett aus einer Powerbank kommen. Für die U-Bahn ist das Teil dann aber wohl trotzdem noch etwas zu klobig ...

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben