menu
Highlight

Vorschau 2020: "Silksong" ist mehr "Hollow Knight" und das reicht mir

Ab ins Gaming-Jahr 2020! Wir stellen die Spiele vor, auf die wir uns am meisten freuen.
hollow-knight-silksong-hornet
Hornet greift 2020 zur Nadel und tritt in die Fußstapfen des Hollow Knight.

"Mehr vom Gleichen" ist nicht gerade eine Hype-Phrase – außer bei "Silksong"! Das neue Spiel der "Hollow Knight"-Macher verspricht genau das zu bieten, was Fans wie ich sich erhoffen: Mehr traumhafte Welten, mehr heftige Gegner, mehr knuffige Käfer und mehr großartige Musik. Dafür nehme ich sogar den unvermeidlichen Leidensweg in Kauf.

Innovation rockt! Wenig macht so viel Spaß wie ein Spiel, das sich ganz neue Ideen zutraut und die auch noch gut umsetzt. Vor die Wahl gestellt, ob ich in einem Sequel lieber eine aufgemotzte Version des Vorgängers oder eine völlige Uminterpretation haben will, würde ich deshalb immer die radikale Neufassung wählen. Für "Silksong" mache ich eine Ausnahme.

Nachschlag für ein perfektes Spiel

Ich habe "Hollow Knight" im vergangenen Jahr auf der Nintendo Switch gespielt und lange ist mir kein Spiel mehr begegnet, das so viel so richtig macht. Der beschwerliche Weg des Käfer-Ritters durch eine rätselhafte Unterwelt vermittelt meisterhaft eine ganz eigene Stimmung von Einsamkeit und Düsternis, die trotzdem nicht völlig hoffnungslos scheint. Der Grafikstil ist zugleich niedlich und finster, der Soundtrack ein Gedicht, die Steuerung so präzise und direkt, dass sich Bosskämpfe nach harten Herausforderungen, aber nie unfair anfühlen.

Ich bin überhaupt kein Fan schwerer und frustrierender Spiele und in "Dark Souls" werfe ich innerhalb kürzester Zeit das Handtuch. "Hollow Knight" hat mir aber gezeigt, dass auch ich wieder und wieder und wieder gegen denselben Gegner anrennen kann, wenn die Atmosphäre stimmt und das Spielerlebnis so gut und belohnend ist, dass ich einfach nicht aufhören will. Diesen Effekt erhoffe ich mir auch von "Silksong" – und die beste Chance dafür hat das Sequel, wenn es fast alles genauso macht wie sein Vorgänger.

"Silksong" fühlt sich an wie "Hollow Knight" – geht es besser?

Kurz anspielen konnte ich das neue Game von Team Cherry Mitte 2019 schon und klar, es gibt natürlich Neuerungen. Die neue Heldin Hornet bewegt sich mit weiten Sprüngen etwas akrobatischer durch die Level als der Hollow Knight. Sie setzt neue Fähigkeiten gegen ihre Gegner ein, die über ihre Seidenspindel gesteuert werden. Und sie erkundet neue Umgebungen, darunter einen Moos-Wald und eine Steampunk-Schmiede.

Was ich bisher von "Silksong" gesehen habe verspricht aber immer noch ein bildhübsches Metroidvania voller wundersamer Wesen und düsterer Geheimnisse, mit fantastischer Musik und fordernden Kämpfen. Kurz: Ein Erlebnis wie "Hollow Knight" – und das ist wirklich mehr als genug.

Release
"Hollow Knight: Silksong" erscheint 2020 für PC, Nintendo Switch, MacOS und Linux.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Gaming-Vorschau 2020

close
Bitte Suchbegriff eingeben