menu

War nur ein Test! "Red Dead Redemption"-Remake als Fake enttarnt

Ein Wiedersehen mit John Marston gibt es wohl erst einmal nicht.
Ein Wiedersehen mit John Marston gibt es wohl erst einmal nicht.

Traue nichts, was im Internet steht! "Red Dead Redemption"-Fans, die diese Weisheit beherzigen, können sich einmal mehr im Recht fühlen. Nachdem ein vermeintlicher Insider kürzlich Gerüchte um ein Remake von Rockstars Cowboy-Epos gestreut hatte, passierte nun etwas Ungewöhnliches: Der Urheber selbst enttarnte die ganze Sache als Fake – und als kleines Experiment.

Der Reddit-Nutzer "throwaway11113454" hatte behauptet, mit einem Designer bei Rockstar Games befreundet zu sein. Daher wisse er, dass "Red Dead Redemption" derzeit neu aufgelegt werde – und das durchaus aufwändig: Technik und Gameplay-Mechaniken des Sequels "RDR2" kämen zum Einsatz, außerdem sei der Synchronsprecher von Hauptcharakter John Marston für zusätzliche Aufnahmen zurückgeholt worden.

"RDR"-Remake und Alien-DLC nur ausgedacht

Nun zog der Redditor das alles in einem neuen Reddit-Post zurück. Es gebe kein Remake – oder zumindest wisse er nichts darüber. Auch ein DLC für "Red Dead Redemption 2" mit Aliens, den er ebenfalls "geleakt" hatte, sei seines Wissens nach nicht in Arbeit. Natürlich gibt es auch den besagten Freund bei Rockstar nicht. Vielmehr habe es sich bei dem Reddit-Post um ein Experiment über "das Verbreiten von Gerüchten in der Videospiel-Kultur" gehandelt, das er schon länger mal durchführen wollte.

Unerwartet große Wirkung eines "Leaks"

Der Nutzer beschreibt, wie er einen halbwegs glaubwürdig erscheinenden Leak geplant habe und stellt anschließend fest, dass der Test alle seine Erwartungen übertroffen habe. Gaming-Websites hätten über das Gerücht berichtet, euphorische YouTube-Videos zu dem Remake seien aufgetaucht und viele Nutzer hätten den Fake für bare Münze genommen. Irgendwann habe er jedoch realisiert, dass sich viele Fans nun falsche Hoffnungen machen und den Spuk daher beendet.

Dass Rockstar Games ein Remake von "Red Dead Redemption" sowie DLC-Inhalte für "Red Dead Redemption 2" liefert, ist deshalb natürlich nicht ausgeschlossen. Wir wissen nur weiterhin nichts Konkretes darüber.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Red Dead Redemption 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben