menu

Was ist los mit "Dying Light 2"? Bericht über Chaos bei Techland

dying-light-e3-screenshot
Symbolbild: der Zustand von "Dying Light 2". Bild: © YouTube/Dying Light 2019

Eigentlich sollten wir das Open-World-Zombie-Parkour-Epos "Dying Light 2" schon längst zocken können. Doch der Release hat sich verschoben, nicht nur wegen der Corona-Krise: Interne Berichte über Probleme beim Entwickler Techland zeichnen ein düsteres Bild vom Zustand des Horrorspiels.

Anfang des Jahres hieß es noch, "Dying Light 2" werde nur deswegen verschoben, damit die polnischen Entwickler Techland dem ambitonierten Zombiespiel den Feinschliff verpassen können. Laut der polnischen Seite PolskiGamedev ist die Situation aber dramatisch: Hinter den Kulissen herrscht offenbar totales Chaos, es soll massive Unstimmigkeiten über die Ausrichtung von "Dying Light 2" geben.

Immer wieder alles auf Anfang

Die Kollegen von WCCFTech haben den polnischen Originaltext übersetzt. Demnach gibt es intern Unklarheiten bezüglich Story und Gameplay von "Dying Light 2". Mal sollten sich die Coder auf die Story konzentrieren, dann war wieder das Gameplay wichtiger.

Der hauptverantwortliche Autor Chris Avellone wünschte sich offenbar eine komplexe, rollenspielartige Geschichte, doch der Creative Director Adrian Ciszewski soll immer wieder dazwischengefunkt haben. Das Resultat: Das Team habe immer wieder von vorn anfangen und extrem viele Überstunden machen müssen. Niemand wisse genau, wie das fertige "Dying Light 2" aussehen solle. Das 300 Mann starke Studio habe im vergangenen Jahr 50 Mitarbeiter verloren.

Keine Übernahme durch Microsoft

Angeblich zeigte Microsoft Interesse daran, Techland zu übernehmen. Eine Mitarbeiterin stellt auf Twitter nun klar: Weder Microsoft noch ein anderer Publisher hätten Techland übernommen, das Studio sei nach wie vor unabhängig.

Allerdings melden sich immer mehr User, die die Übersetzung des polnischen Textes wegen Ungenauigkeiten kritisieren. Die in der Quelle genannten Überstunden und Crunch-Zeiten beispielsweise scheinen sich auf die Arbeiten am schon älteren "Dead Island" zu beziehen.

"Dying Light 2" soll für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Wann? Das fragen wir uns auch.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Dying Light 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben