menu

"Watch Dogs Legion": Release-Termin & viele neue Gameplay-Eindrücke

"Watch Dogs Legion" zähle neben "Far Cry 6" zu den Highlights des gestrigen Ubisoft-Forward-Events. Zu sehen gab es einen Trailer, der die Rekrutierung eines neuen DedSec-Mitglieds zeigt, und Gameplay mit unterschiedlichen Spielfiguren. Einige Magazine durften "Watch Dogs Legion" außerdem schon anspielen und schildern ihre Gameplay-Eindrücke.

Im Story-Trailer erfahren wir, wie der Taxifahrer David Ford zum Mitglied der Hacker-Gruppierung DedSec wird. Das Video zeigt, wie ein Mitglied von DedSec von Sicherheitsbeamten der Firma Albion verfolgt wird. Bei der Verfolgungsjagd durch London sprintet die Aktivistin über Busse und Autos und kapert sogar eine Transportdrohne. Als die maskierte Frau bei einem Sprung vor dem Taxi von David landet, entschließt sich dieser dazu, ihr bei der Flucht zu helfen. Im Hauptquartier von DedSec erfährt David in den Nachrichten, dass er nun selbst ein Ziel der Behörden ist und schließt sich der Gruppe an.

Jeder Londoner kann Freiheitskämpfer werden

Großbritannien hat sich zu einem Überwachungsstaat entwickelt, die Sicherheitsfirma Albion sorgt auf den Straßen für Recht und Ordnung. Wir sind ein Mitglied der Hacker-Gruppe DedSec, die für die Befreiung von London kämpft. Als Spieler sind wir aber nicht auf einen einzigen Charakter beschränkt, sondern können praktisch jeden Londoner für unseren Kampf rekrutieren. Diese Mechanik hat Ubisoft bereits zuvor vorgestellt, im neuen Gameplay-Trailer sehen wir nun einige neue Rekruten und deren Fähigkeiten.

Das Video zeigt eine Mission, bei der Spieler in das Albion-Hauptquartier im Tower of London einbrechen müssen. Dafür lassen sich verschiedenen DedSec-Mitglieder auswählen. Der Bauarbeiter Arthur kann nicht nur, wie jedes Mitglied der Widerstandsgruppe, so ziemlich jedes Gerät hacken, sondern auch Bauwerkzeuge im Kampf einsetzen. Im Nahkampf verwendet er eine Rohrzange, im Fernkampf setzt er auf seine Nagelpistole. Außerdem kann er eine Transportdrohne rufen.

Wer lieber aus dem Hintergrund agiert, sollte die Drohnenexpertin Amy spielen. Sie kann Gegner mit einer Schockdrohne aus sicherer Entfernung ausschalten und gegnerische Drohnen kapern. Wer sich die Mission besonders leicht machen möchte, versucht, einen Albion-Offizier zu rekrutieren. Das ist zwar eine große Herausforderung, dafür kann der Offizier ganz gemütlich durch das Hauptquartier spazieren, ohne verdächtigt zu werden. Weitere gezeigte Spielfiguren sind der betrunkene Fußball-Hooligan Mickey und ein Profikiller mit den Fähigkeiten eines John Wick.

Das sagen Gaming-Magazine nach dem Hands-on

Einige Gaming-Magazine durften bereits eine Preview von "Watch Dogs Legion" spielen und haben ihre Eindrücke vom Spiel geteilt. Alle sind sich einig, dass das Design des dystopischen Londons sehr gut gelungen ist. Eurogamer merkt an, dass sich die Hauptmechanik, das Wechseln zwischen den Charakteren, schnell abnutzen könnte. VG247 lobt die Freiheiten, die das Game den Spielern lässt. Durch die Vielzahl an Charakteren sei das Spiel ein "endloser Anekdoten-Generator". Einige Charaktere würden sich in ihren Eigenschaften zwar stark ähneln, es sei aber extrem fesselnd, allein das Londoner Alltagsleben zu beobachten.

Auch IGN lobt die Spielmechanik der Charakterrekrutierung und findet nicht, dass es dadurch zu Problemen im Storytelling kommt. Eher im Gegenteil: Die individuellen Charakterzüge der Spielfiguren würden positiv zum Spielerlebnis beitragen. Besonders gelungen sollen auch die Sidequests für die Rekrutierung der Charaktere sein. Um beispielsweise eine alte Dame ins DedSec-Kollektiv aufzunehmen, musste der IGN-Redakteuer eine Runde Dart mit der Frau spielen.

Watch Dogs Legion Jetzt kaufen bei

Release
"Watch Dogs Legion" erscheint am 29. Oktober für PS4, Xbox One, PC und Google Stadia. Versionen für Xbox Series X und PS5 sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Watch Dogs Legion

close
Bitte Suchbegriff eingeben