News

Weg mit dem Xbox-Controller! PlayStation zensiert "Destiny 2"-Trailer

PS4-Spieler erhalten exklusive "Destiny 2"-Inhalte. Konkurrenz-Produkte im Trailer will Sony deshalb nicht sehen.
PS4-Spieler erhalten exklusive "Destiny 2"-Inhalte. Konkurrenz-Produkte im Trailer will Sony deshalb nicht sehen. (©Activision 2018)

Nachdem "Destiny 2: Forsaken" von den Entwicklern in einem Livestream vorgestellt wurde, lud PS4-Hersteller Sony den gezeigten Trailer wie üblich auch auf dem eigenen Youtube-Kanal hoch. Wer aber genau hinsieht, bemerkt: Es handelt sich um eine "zensierte" Version.

Den meisten Zuschauern wird es kaum aufgefallen sein: Einen kurzen Augenblick lang unterhalten sich im neuen Trailer zum "Destiny 2"-Add-on "Forsaken" zwei Bungie-Mitarbeiter, während einer der beiden vor seinem PC sitzt. Dabei hält er einen Xbox-One-Controller in den Händen – vermutlich, weil dieser einfacher mit dem PC verbunden werden kann.

Für das Team hinter dem offiziellen PS4-Kanal auf Youtube war das wohl zu viel Konkurrenz: In dem kurz nach dem Livestream hochgeladenen "Destiny 2"-Trailer ist der Xbox-Controller unkenntlich gemacht worden, wie einigen Reddit-Usern (via Gamerant) auffiel.

Sony zahlt viel Geld für Marketing-Exklusivität von "Destiny 2"

Dass man bei Sony so viel Aufwand betreibt, um eine augenscheinliche Kleinigkeit in einem Trailer zu verbergen, mag übertrieben erscheinen. Der Grund für die Aktion ist aber einfach: Sony zahlt für die Marketing-Exklusivität von "Destiny 2" viel Geld – PS4-Spieler erhalten Inhalte, die auf Xbox und PC nicht erhältlich sind. Dass Sony nicht zeigen will, wenn die Entwickler augenscheinlich die Hardware der Konkurrenz bevorzugen, während man gleichzeitig für diese Exklusivität zahlt, ist verständlich.

Bearbeiteter PS4-Trailer: Nachvollziehbar, aber überflüssig

Kleinlich wirkt das Nachhelfen via Bildbearbeitung vor allem deswegen, weil es dem Image der Marke PlayStation kaum schaden dürfte, wenn ein Entwickler einen Xbox-Controller benutzt. Die Vorgehensweise ist allerdings auch nichts Neues: Schon im vergangenen Jahr hatte der PS4-Hersteller Bedienelemente im Trailer zum EA-Spiel "Anthem" nachträglich verändert, um keine Xbox-Steuerung zeigen zu müssen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben