menu

"Werewolf: The Apocalypse – Earthblood" zeigt neues Gameplay

Es gibt frisches Gameplay-Material zum Action-RPG "Werewolf: The Apocalypse – Earthblood". In einem kommentierten Video stellt Entwickler Cyanide den Hauptcharakter Cahal und seine Fähigkeiten näher vor. Der Held des Spiels besitzt drei verschiedene Transformationsformen, die sich alle grundlegend verschieden spielen sollen.

In "Werewolf: The Apocalypse – Earthblood" schlüpfen wir in die Rolle des Werwolf-Kriegers Cahal, dessen Aufgabe es ist, die Natur vor ihrer Zerstörung zu bewahren. Dabei kämpft er unter anderem gegen den Ölkonzern Endron. Im neuen Gameplay-Trailer zeigen die Entwickler, was der Werwolf-Krieger alles drauf hat.

Die Dreifaltigkeit Cahals: Mensch, Wolf, Werwolf

Im Fokus des Videos stehen die drei Transformationsformen von Cahal: die Menschen-, Wolf- und Werwolf-Form. Wenn Cahal als Mensch unterwegs ist, kann er mit seiner Umgebung und anderen Personen interagieren. Er kann beispielsweise Computer hacken oder mit Personen reden. Wenn nötig, kann er in dieser Form auch kämpfen, allerdings beschränken sich seine Fähigkeiten auf Schleichangriffe und eine Armbrust zum Töten aus der Ferne.

Cahals Wolf-Form eignet sich besonders gut zum Auskundschaften unbekannter Gebiete und zur Infiltration gegnerischer Basen. In dieser Form ist der Wolf-Krieger besonders schnell und seine geschärften Sinne erlauben es ihm, Feinde bereits aus der Ferne sichtbar zu machen.

Und natürlich kann sich Cahal auch in einen Werwolf verwandeln. Diese sogenannte Crinos-Form ist perfekt dafür, um Feinde in Stücke zu reißen. In der Crinos-Form kannst Du zusätzlich zwischen zwei Stilen wechseln: Agilität und Stärke. Der Agilitätsstil verleiht dem Werwolf eine schnelle Bewegungsgeschwindigkeit und er kann Kombos ausführen. Entscheiden sich Spieler für den Stärkestil büßt der Werwolf ordentlich an Geschwindigkeit ein, verursacht dafür aber mehr Schaden. Wie ein Entwickler von Cyanide erklärt, sollst Du nahtlos zwischen beiden Stilen hin und her wechseln können.

Wenn Cahal Feinden Schaden zufügt, füllt sich zudem eine Zorn-Leiste. Ist diese gefüllt, kann er Special Moves ausführen oder in Rage verfallen. In diesem Zustand der Werwolf-Krieger die Vorteile beider Kampfstile gleichzeitig nutzen, allerdings sollen die Spieler auch ein wenig die Kontrolle über die Steuerung des Helden verlieren.

Das alte Anti-Werwolf-Hausmittel: Silber

Haben die Gegner gegen so einen mächtigen Werwolf-Krieger überhaupt eine Chance? Ja, haben sie, denn auch in "Werewolf: The Apocalypse – Earthblood" ist ein besonderes Edelmetall die große Schwäche des Werwolfs: Einige Gegner schießen mit Silberkugeln auf Cahal. Der Schaden der Silberkugeln verkürzt die Lebensleiste des Helden und kann nicht regeneriert werden.

Einige der Feinde sind auch von bösen Geistern besessen und können sich so auch in andere Wesen verwandeln. In dieser Form können sie es sogar mit Cahals Werwolf-Form aufnehmen.

Release
"Werewolf: The Apocalypse – Earthblood" erscheint am 4. Februar 2021 für Xbox Series X/S, PS5, PC sowie Xbox One und PS4.

Werewolf: The Apocalypse Jetzt kaufen bei

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Actionspiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben