News

Wie Nintendo: Sega bringt Mega Drive Classic mit 80 Spielen

Noch eine Retro-Konsole: Das Mega Drive Classic.
Noch eine Retro-Konsole: Das Mega Drive Classic. (©AT Games 2016)

Sega kopiert Nintendo und bringt eine Retro-Version des Mega Drive auf den Markt. Im Gegensatz zum NES Classic bietet der Sega-Klassiker jedoch mehr Spiele und sogar einen Schacht für originale Mega Drive-Module.

Nachdem Nintendo erst vor zwei Wochen ein Remake des Konsolen-Klassikers NES (Nintendo Entertainment System) angekündigt hat, legt nun auch Sega nach. Passend zum 25. Geburtstag von Sega-Maskottchen Sonic bringt das Unternehmen gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller At Games zwei eigene Retro-Konsolen auf den Markt, wie TheNextWeb berichtet.

Mega Drive Ultimate Retro mit Modulschacht

Als stationäre Mini-Konsole kommt ein Remake des Sega Mega Drive. Das Gerät wird an den TV angeschlossen und ab Werk mit zwei kabellosen Controllern ausgeliefert und hat 80 Spiele bereits vorinstalliert, wobei es sich jedoch nur bei 40 Titeln um echte Mega Drive-Klassiker wie "Sonic the Hedgehog", "Alex Kidd" und "Phantasy Star" handelt. Anders als das NES Classic von Nintendo verfügt das Mega Drive Classic zudem über einen Modulschacht, der auch die originalen Mega Drive-Module lesen soll. Hundertprozentig neu ist diese Version des Mega Drive allerdings nicht, da AT Games das Modell mit teilweise anderen Games schon zuvor angeboten hatte.

Zusätzlich soll es jedoch auch ein Mega Drive-Handheld geben, das sich von der Form grob am Klassiker Sega Game Gear orientiert. Dieser wird ebenfalls mit 80 vorinstallierten Games ausgeliefert, bietet jedoch keinen Modulschacht. Allerdings wird es möglich sein, weitere Spiele-Dateien via SD-Karte auf dem Handheld zu zocken. Das Gerät verfügt über einen 3,5 Zoll-Bildschirm und übernimmt ansonsten das Tastenlayout des Mega Drive.

Neues Design für ein fettes Paket

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings auch. Während sich Nintendo beim NES Classic zumindest am Design der originalen Konsole orientiert, pfeift Sega auf solche Oberflächlichkeit und spendiert seinem Mega Drive Classic einfach ein neues und leider nicht besonders schickes Gehäuse. Abgesehen davon scheint die Retro-Konsole von Sega mit zwei Gamepads, 80 mitgelieferten Spielen und Modulschacht jedoch der bessere Deal zu sein. Zu kaufen sein sollen das Mega Drive Ultimate Retro und der Handheld ab Oktober. Erste Händler in Großbritannien listen die Geräte für einen Release-Preis von knapp 60 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben