News

Wie "PUBG": "Fortnite" bekommt Battle-Royale-Modus

Der Erfolg von "Playerunknown's Battlegrounds" färbt langsam auch auf andere Spiele ab – zum Beispiel auf "Fortnite"! Das quietschbunte Zombie-Survival-Game bekommt einen Battle-Royale-Modus, der durch Crafting- und Baumechaniken eine eigene Note bekommen soll.

Zuletzt bekam "GTA Online" schon einen Battle-Royale-Modus, nun ist "Fortnite" dran. Eigentlich ist das Spiel ganz auf den kooperativen Multiplayer ausgelegt, in dem die Spieler ihre selbst gebauten Festungen gemeinsam gegen Zombiehorden verteidigen. Das heißt aber nicht, dass sich das Game nicht auch für PvP-Kämpfe eignet, findet Entwickler Epic.

"Fortnite" springt auf den Battle-Royale-Zug auf.

"Wir lieben Battle-Royale-Spiele wie 'Playerunknown's Battlegrounds' und dachten, dass 'Fortnite' ein großartiges Fundament für unsere eigene Version sein könnte", heißt es auf der Website des Studios. Was letztlich dabei herausgekommen ist, erinnert dann auch stark an den Vorzeigevertreter des Genres "PUBG": Bis zu 100 Spieler steigen aus einem fliegenden Bus aus und segeln per Gleitschirm auf eine große Insel. Im Free-for-all wird dort dann auf alles geschossen, was sich bewegt. Wer am Ende noch steht, gewinnt die Runde.

"Playerunknown's Battlegrounds"mit Baumechaniken

Besonders soll der "Fortnite"-Battle-Royale-Modus durch die zerstörbare Spielwelt sowie die Sammel- und Baumechaniken des Survival-Shooters werden. So starten alle Spieler mit einer Spitzhacke, mit der Ressourcen abgebaut werden können, die sich dann wiederum in schützende Wände oder tödliche Fallen investieren lassen.

Der Battle-Royale-Modus steht ab sofort auf dem Public-Test-Server von "Fortnite" zur Verfügung. Ab dem 26. September wird er dann auf allen Servern bereitstehen. Das Hauptspiel wird von dem neuen kompetitiven Modus natürlich nicht beeinflusst, beide Modi funktionieren komplett separat.

Neueste Artikel zum Thema 'Fortnite'

close
Bitte Suchbegriff eingeben