News

Windows-VR-Headsets werden zum Release kein Steam unterstützen

Creators Update: Vorerst ohne Steam VR für die Mixed-Reality-Headsets.
Creators Update: Vorerst ohne Steam VR für die Mixed-Reality-Headsets. (©Microsoft 2017)

Microsoft hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA 2017) in Berlin angekündigt, dass Steam VR zum Start der Mixed-Reality-Brillen für Windows 10 im Oktober zunächst nicht verfügbar sein wird. Die Arbeit an der Steam-Integration hat wohl gerade erst begonnen.

Am 17. Oktober veröffentlicht Microsoft sein  "Windows 10 Fall Creators Update" mit vielen Neuerungen, gerade im Bereich Gaming und Windows VR. Gleichzeitig erscheinen von Partnern, wie etwa Acer, neue VR-Brillen speziell für die, von Microsoft als "Mixed Reality" bezeichnete, VR-Funktionalität von Windows 10. Ursprünglich sah es so aus, als wäre auch Steam VR vom Start weg für die Brille verfügbar, diese Hoffnung muss jetzt wohl begraben werden, schreibt Road to VR.

Steam VR verzögert sich – aber niemand weiß, wie lange!

Es scheint so, als würde sich die Integration von Steam in Windows VR noch um einige, und vor allem unbestimmte, Zeit verzögern. Auf der IFA 2017 in Berlin konnte Greg Sullivan von Microsoft nur bestätigen, dass Steam VR sich verspätet, der Microsoft-Mann war aber nicht in der Lage zu sagen, wann es kommen könnte. Es sieht sogar so aus, als habe die Arbeit an der Integration von Steam VR in Windows VR gerade erst begonnen. Diesbezüglich ist Samsung weiter, denn auf den TV-Geräten des koreanischen Herstellers läuft die Steam-App seit kurzem problemlos.

Mixed Reality Brillen sollen günstig zu haben sein

Microsoft hatte vor einem knappen Jahr sein neues VR-Programm und auch die neuen Brillen im Rahmen des Creators Update für Windows 10 vorgestellt. Vor allem der, mit unter 300 Dollar relativ niedrige, Preis für die neuen VR-Brillen machte damals viele Nutzer neugierig. Jetzt dürfte sich etwas Enttäuschung breit machen, dass eine so wichtige VR-Gaming-Plattform wie Steam VR zum Start fehlt. Und dass Microsoft keinen Termin nennen kann, macht die Sache für die Fans vermutlich nicht besser. Auch die Spiele, die auf Windows VR laufen sollen, sind teilweise schon bekannt: Dabei sind beispielsweise "Superhot VR", "Arizona Sunshine" und "Rec Room".

Neueste Artikel zum Thema 'Steam'

close
Bitte Suchbegriff eingeben