News

Wird "Super Mario Run" erfolgreicher als "Pokémon Go"?

"Super Mario Run" soll einfach zu spielen sein.
"Super Mario Run" soll einfach zu spielen sein. (©Nintendo Europe 2016)

Wenige Tage vor dem Release von "Super Mario Run" für iOS sind die Erwartungen hoch: Analysten zufolge könnte das Handy-Spiel bereits im ersten Monat über 70 Millionen Dollar Umsatz machen. Schöpfer Miyamoto verriet derweil, dass er gerne das Sandbox-Game "Minecraft" erfunden hätte.

Gerade im Hinblick auf den überraschenden Erfolg von "Pokémon Go" im vergangenen Sommer sind die Erwartungen an Nintendos Mobile-Game "Super Mario Run" enorm hoch. Darin wird der beliebte Klempner ab dem 15. Dezember erstmals nicht auf Nintendo-eigener Hardware zu sehen sein. Das Marktforschungsinstitut Sensor Tower, welches auf Analysen zum mobilen Spielemarkt spezialisiert ist, sagt dem Game eine rosige Zukunft voraus. Demnach hätten bereits gut 20 Millionen Handy-Besitzer die Vorbestellungs-Option genutzt – im ersten Monat erwarten die Analysten immerhin 50 Millionen Downloads.

Sprung an Spitze der Download-Charts ist garantiert

Den Zahlen nach würde "Super Mario Run" zwar mit 71 Millionen US-Dollar im ersten Monat lediglich halb so viel Bruttoumsatz im App Store erzeugen wie damals "Pokémon Go". Die Anzahl der Downloads wäre allerdings weitaus höher als bei Niantics "Pokémon"-Game, welches in den ersten 30 Tagen immerhin 32 Millionen Downloads verzeichnen konnte. Der vorausgesagte Traumstart würde "Super Mario Run" zu einem der fünf umsatzstärksten iOS-Games aller Zeiten machen.

Miyamoto wollte "Minecraft" für N64 entwickeln

Zum Ende seiner US-Werbe-Tournee für den "Super Mario Run"-Release äußerte sich Shigeru Miyamoto, Schöpfer von Mario und Spielen wie "The Legend of Zelda" in einem Interview mit Glixel zur Entwicklung des Handy-Spiels. Demnach war es der Plan, das Jump 'n' Run so simpel wie möglich zu gestalten, ähnlich wie beim Klassiker "Super Mario Bros." vor 30 Jahren. Auf die Frage, welche Games er selbst spiele, gab der Japaner zu, dass er es sehr bedauere, das legendäre Spiel "Minecraft" nicht selbst entwickelt zu haben. Angeblich hätte er zu Zeiten des N64 sehr ähnliche Pläne und Designs gehabt, die es aber nie bis zur Veröffentlichung schafften.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben