News

Witziges Valentinstags-Video zeigt VR-Gaming als Liebestöter

PlayStation VR
PlayStation VR (©TURN ON 2017)

Wenn der Partner regelmäßig in die virtuellen Tiefen eines VR-Rennspiels abtaucht, kann sich das auf die Beziehung durchaus negativ einwirken. Zum Valentinstag machte eine Vloggerin ihren Freund darauf mit einem musikalischen Video aufmerksam.

VR-Brille vors Gesicht, Kopfhörer auf die Ohren, Hände ans Lenkrad und schon steht dem Fahrspaß in der virtuellen Realität nichts mehr im Wege. Der Nachteil: Von der Außenwelt bekommt man dann nicht mehr viel mit. Pech für den Australier Rowan Jones, gut für die 340.000 Fans des Facebook-Channels seiner Freundin Natalie Tran, die zum Valentinstag ein witziges Video mit ihrem ahnungslos abgetauchten Partner postete.

Tanz-Performance zum Valentinstag

"Alles Gute zum Valentinstag, Rowan. Hier ist Dein Geschenk", schrieb die australische Vloggerin unter den Clip mit dem Titel "VR Partner Life". Die zugunsten eines Rennspiels Vernachlässigte performt darin zu einer Reihe von Liebesliedern dramatische Tanz- und Gesangseinlagen, mit denen sie den Verlust ihres Liebsten an die Spielekonsole betrauert. Der dreht indessen ungerührt seine Runden und scheint von dem Geschehen um sich herum nicht allzu viel mitzubekommen. "Das passiert, wenn ihr eurem Partner ein VR-Gerät schenkt", so Trans augenzwinkernde Warnung an ihre Zuschauer.

Kommentare berichten von VR-Unfällen

Die Fans erzählen in den Kommentaren zu dem Video von ihren eigenen Erfahrungen mit Virtual Reality. "Am zweiten Tag, nachdem wir uns eine VR-Brille gekauft hatten, hat sich mein Partner seine Hand an einem Deckenventilator aufgeschnitten", berichtete ein User. "In der Woche, in der wir unsere HTC Vive zugelegt haben, hat mein Freund die Deckenlampe zertrümmert und das Glas hat das Kabel zerschnitten", weiß eine andere Zuschauerin zu berichten. Ganz ungefährlich für die Außenwelt ist das immersive Gaming-Erlebnis offenbar nicht. Vielleicht kann Natalie Tran dankbar sein, dass es bisher bei einem kleinen bisschen Aufmerksamkeitsverlust geblieben ist.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben