menu

"Wolcen" hat Bugs & Probleme – Entwickler kündigen Patch-Offensive an

wolcen-fleshForest
"Wolcen" braucht noch eine ganze Menge Patches.

Abstürze, Verbindungsabbrüche, verbuggte Quests, Gold-Cheats: Das Action-Rollenspiel "Wolcen: Lords of Mayhem" ist erst vor wenigen Tagen erschienen, hat aber schon viel Ärger am Hals. Nun haben die Entwickler erklärt, wie sie die Probleme in den Griff bekommen wollen.

Der Launch von "Wolcen: Lords of Mayhem" lief, gelinde gesagt, holprig ab. Das zuständige Studio war vom großen Interesse der Steam-Spielerschaft (aktuell über 50.000 Spieler zugleich) offenbar überfordert. Die Folge sind überladene Server, dazu kommen eine Menge Bugs, die das Spiel teils unspielbar machen. Kaputte Builds, gelöschte Charaktere und eine Möglichkeit, sich unendliche Goldmengen zu ercheaten (ein sogenannter "Exploit"), machen das Chaos perfekt. Jetzt steht der Plan für Gegenmaßnahmen.

Server bleiben begrenzt, nur ein Patch pro Woche

Im Steam-Forum haben die Entwickler die Probleme zunächst anerkannt, um dann eine Reihe von Patches zu versprechen. Die Updates sollen allerdings vorsichtig aufgespielt und mit allen beteiligten Partnern abgesprochen werden, um Datenverlust zu vermeiden: Ein Patch pro Woche – mehr ist erst einmal nicht drin. Dazu bleiben die Serverkapazitäten vorsichtshalber auf "eine bestimmte Anzahl gleichzeitiger Spieler" begrenzt. Wie viele Spieler sich zugleich einloggen können, ist unklar. Nach und nach sollen es aber mehr werden.

Maßnahmen gegen den Gold-Exploit

Den ersten von mehreren geplanten Patches will das Studio am Morgen des 20. Februar aufspielen. Die Patch-Notes sind in dem Forum-Beitrag mit aufgeführt. Mehrere bekannte Bugs, die noch nicht im ersten Update behoben werden können, sind schon für den nächsten Patch eingeplant.

Die Entwickler warnen außerdem davor, den Gold-Exploit zu nutzen und kündigen "Maßnahmen" gegen Spieler an, die ihn verwendet haben. Wer mit Spielern handelt und große Mengen Gold angeboten bekommt, sollte vorsichtshalber auch ablehnen – es könnte sich nämlich um erschummelten Reichtum handeln.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben