News

"Wolfenstein 2": Agentin Stiller Tod schleicht im zweiten DLC

Für "Wolfenstein 2: The New Colossus" ist jetzt der zweite DLC namens "Die Tagebücher von Agentin Stiller Tod" erschienen.  Damit wird die Mission um die Befreiung Amerikas fortgesetzt. Das Inhalts-Update ist Teil des Season Pass "Die Freiheitschroniken".

Der Spieler schlüpft in die Rolle der ehemaligen Geheimagentin Jessica Valiant, die einem finsteren Komplott um ihren getöteten Ehemann auf der Spur ist. Die Ex-Agentin schleicht sich dazu in das Büro der Paragon Pictures. Das Filmstudio etabliert sich als Propagandafabrik des Regimes und Jessica Valiant schickt die ahnungslosen Opfer im Studio "mit tödlicher Präzision in den ewigen Schlaf", wie Hersteller Bethesda in einer Pressemitteilung schreibt.

Trailer zeigt, wie ernst es der Ex-Agentin mit der Rache ist

In einem Trailer zum neuen DLC für "Wolfenstein 2: The New Colossus" kann man gut erkennen, wie ernst es der Spionin damit ist, den Tod ihres Mannes nachhaltig zu rächen. Sie infiltriert die Räume der Filmfirma, und dann beginnt ein ziemlich blutiges Gemetzel, bei dem  Gnade ein Fremdwort ist. Nach der eher rabiaten Brutalo-Methode von  B.J. Blazkowicz aus dem Hauptspiel und Revolverheld Joe aus dem ersten DLC geht es jetzt also heimlicher zur Sache – ein bisschen wie ein Meuchler aus "Assassin's Creed".

Wer keinen Season Pass besitzt, kann die Erweiterung separat etwa auf Steam und den Konsolen-Stores für 9,99 Euro erwerben. Der Season Pass kostet 25 Euro und ist ebenfalls in den entsprechenden Shops zu bekommen,

Infos
"Wolfenstein 2: The New Colossus" ist am 27. Oktober 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC erschienen,

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben