menu

"World of Warcraft" bekommt neue Völker & ein besseres Auktionshaus

"Hallo! I bims, der neuen Mechagnom!"

Blizzard Entertainment hat überraschend ein großes "World of Warcraft"-Update bekannt gegeben. Patch 8.3 trägt den Namen "Visionen von N'Zoth" und bringt spannende Neuerungen – darunter zwei neue Völker und ein komplett überarbeitetes Auktionshaus.

Auf der Seite der Horde kommen die Vulpera aus Vol'dun hinzu. Die putzigen Füchse zeichnen sich durch Cleverness und Einfallsreichtum aus, die durch praktische Volksfertigkeiten ergänzt werden:

  • Trickkiste: Schadet Gegnern oder heilt Verbündete
  • Lager aufschlagen: eine Art zusätzlicher Teleportationsstein
  • Ein Riecher für Ärger: Erster Schlag eines Gegners fügt weniger Schaden zu
  • Überlebenstaktiken: Humanoide werfen mehr Beute ab
  • Feuerwiderstand: Vulpera erleiden weniger Feuerschaden
Vulpera World of Warcraft fullscreen
Mit diesem Nomadenvolk sollte sich die Allianz besser nicht anlegen.

Zum Freischalten der Vulpera musst Du Deinen Ruf bei den Vuldunai auf "Ehrfürchtig" bringen. Zudem musst Du mehrere Geschichtsstränge in Vol'dun erfolgreich abschließen und das Achievement "Geheimnisse im Sand" erhalten.

Als Vulpera kannst Du folgende Klassen spielen: Jäger, Magier, Mönch, Priester, Schurke, Schamane, Hexenmeister und Krieger.

Mechagnome unterstützen die Allianz

Zur Seite der Allianz stoßen die Mechagnome, die für ihren Einfallsreichtum und ihr Geschick bekannt sind. Auch die Gnome des Rostbolzenwiderstands haben eigene Volksfertigkeiten:

  • Selbstreparatur: Selbstheilung, wenn der Lebensbalken unter einen bestimmten Wert fällt
  • Kampfanalyse: Beim Bekämpfen gleicher Gegner werden Mechagnome stärker
  • Hyperorganischer Lichtoriginator: Verwirre Gegner durch Attrappen
  • Fingerdietrich: Mechagnome können verschlossene Truhen öffnen
  • Meisterbastler: Mechagnome benötigen für Berufe keine zusätzlichen Gegenstände

Um einen Mechagnom spielen zu können, musst Du beim Rostbolzenwiderstand einen ehrfürchtigen Ruf erhalten. Außerdem musst Du auf der Insel Mechagon den Erfolg "Die mechagonische Bedrohung" freischalten.

Als Mechagnom kannst Du folgende Klassen spielen: Jäger, Magier, Mönch, Priester, Schurke, Hexenmeister und Krieger.

Alles neu im Auktionshaus

Das neue Auktionshaus soll Verkäufe und Käufe für Spieler einfacher machen.

Das Auktionshaus erhält in "Visionen von N'Zoth" eine Generalüberholung. Die Plattform zum Versteigern von Items bekommt einen neuen Look und die Funktionsweise wird umgestellt. Wer derzeit zum Beispiel acht Silberbarren im Auktionshaus kaufen möchte, aber nur Stapel aus 20 Stück findet, muss einen ganzen Stapel kaufen. Es ist nicht möglich, nur die gewünschte Anzahl zu erwerben. Spieler stellen Items deshalb einzeln ein, was das Auktionshaus überflutet und verlangsamt.

Das soll sich mit Patch 8.3 ändern. Du kannst dann selbst entscheiden, wie viele Items Du kaufen möchtest und kannst Favoriten anlegen, falls Du bestimmte Items regelmäßig benötigst.

Was gibt's sonst noch Neues im Patch 8.3?

  • Neues Feature "Übergriffe": Zonen werden überrannt und mit Schätzen und Rätseln ausgestattet
  • Neues Feature "Schreckliche Visionen": Taktischer Spielmodus für einen bis fünf Spieler, der in einer alternativen Realität um Ogrimmar und Sturmwind stattfindet.
  • Neuer Raid: "Ny'alotha, die erwachende Stadt"
  • Herz von Azeroth bekommt neue Level mit passiven Boni und Essenz-Slots
  • Neue Traditionsrüstungen für Worgen und Goblins
  • Neue heroische Kriegsfront: "Dunkelküste"
  • Neue PvP-Season
  • Neuer Mythischer Schlüsselstein-Affix: "Korrupt"

Release
Einen Release-Termin für Patch 8.3 gibt es noch nicht. Die neuen Features können ab sofort auf dem Testrealm ausprobiert werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema World of Warcraft

close
Bitte Suchbegriff eingeben