menu

"World War Z"-Studio bot "Half-Life 2"-Remake an, Valve lehnte ab

Gerüchte Half-Life 3
"Half-Life 2" hätte ein Remake bekommen können – wenn Valve gewollt hätte.

"Half-Life" und "Half-Life 2" haben einen ganz besonderen Platz im Herzen von Shooter-Fans. Und wenn die schon nicht "Half-Life 3" bekommen, dann vielleicht ja wenigstens ein modernes Remake eines der Vorgängerteile? Es hätte dazu kommen können ...

Saber Interactive, die Entwickler hinter dem kürzlich erschienenen Koop-Shooter "World War Z", wollten sich den Ego-Shooter-Klassiker vornehmen und ihm ein zeitgemäßes Gewand verpassen. Studio-Chef Matthew Karch sagte nun gegenüber GameWatcher, dass er sich mit diesem Anliegen sogar direkt an Valve-Boss Gabe Newell gewandt habe.

Gratis-Remake vom Fan

Saber Interactive hatte zu diesem Zeitpunkt gerade das Remaster von "Halo" und "Halo 2" für die "Master Chief Collection" abgeschlossen. Karch war so heiß auf die Möglichkeit, "Half-Life 2" zu modernisieren, dass er Newell eigenen Aussagen zufolge sogar Gratis-Arbeit anbot: "Ich will kein Gehalt dafür. Ich gebe mich mit ein paar kleinen Beteiligungen an den Verkäufen zufrieden. Ich will es nur wirklich machen, denn ich liebe dieses Spiel so sehr."

Valve würde Remakes selber machen

Half aber alles nichts: Valve lehnte ab. Der Grund: "Sorry, wenn wir ein Remake machen, machen wir es intern." Seither ist das bekanntlich nicht passiert und auch zu einer richtigen Fortsetzung in Form von "Half-Life 3" hält sich Valve bedeckt. Fans fordern den dritten Teil der Reihe zwar regelmäßig vehement, aber seien wir mal ehrlich: Ob der den Erwartungen heute überhaupt noch gerecht werden könnte, ist mehr als fraglich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Half-Life

close
Bitte Suchbegriff eingeben