News

Xbox-Exklusiv? Gerüchte zu "Battlefield 5", "Division 2" & Co. falsch

Microsoft will bei der E3 2018 den größten Auftritt bisher hinlegen.
Microsoft will bei der E3 2018 den größten Auftritt bisher hinlegen. (©TURN ON 2018)

Ein ziemlich fragwürdiges Gerücht lässt Xbox-Fans zurzeit aufhorchen: Angeblich habe sich Microsoft die exklusiven Marketingrechte zu Games wie "Cyberpunk 2077", "Battlefield 5", "Anthem", "Borderlands 3", einem neuen "Spinter Cell" und "The Division 2" gesichert. Auch wenn dies den Release auf anderen Plattformen nur bedingt beeinträchtigen würde, handelt es sich dabei wohl um einen Fake.

Die Informationen zu den angeblichen Marketing-Deals will die Website Rectify Gaming von anonymen Quellen erhalten haben. Sie könnten im Zusammenhang mit der Xbox-Konferenz zur Spielemesse E3 2018 in Los Angeles stehen – Microsoft hatte angekündigt, seinen Messeauftritt in diesem Jahr zum größten bisher zu machen. Marketing-Exklusivität sagt nichts darüber aus, auf welchen Plattformen ein Game released wird. Allerdings würden die Titel in diesem Fall ausschließlich im Zusammenhang mit Xbox beworben werden. In unserem Ratgeber haben wir die Begrifflichkeiten im Detail erklärt.

Riesen-Deal gehört wohl eher ins Land der Fakes

Laut Gerücht sollen folgende Spiele betroffen sein: Ein neues "Splinter Cell", "Metro: Exodus", "Cyberpunk 2077", "Borderlands 3", "Battlefield 5", "Shadow of the Tomb Raider", "Anthem", "Elder Scrolls 6" und "Madden NFL 19". Auch wenn Rectify Gaming zuvor bereits bei anderen Gerüchten richtig lag – allein schon die Tatsache, dass die genannten Spiele von unterschiedlichsten Publishern stammen, macht das Gerücht eher unwahrscheinlich. Der sehr gut informierte IGN-Redakteur Ryan McCaffrey, schreibt die Gerüchte bereits als reinen Fake ab, wie er per Tweet wissen ließ.

Marketing-Exklusivität kann entscheidend sein

Marketing-Exklusivität beeinträchtigt den Release auf anderen Plattformen im Grunde zwar nicht, dass ein solcher Deal aber entscheidend sein kann, beweist aber etwa das Beispiel "Monster Hunter: World". Zum Release des Spiels musste man sich schon explizit informieren, um nicht dem Eindruck zu erliegen, dass es sich dabei um ein reines PS4-Spiel handele. Die eingeschränkte Auswahl an Exklusivtiteln ist zurzeit eines der größten Probleme von Microsofts Xbox-Plattform, das Unternehmen ergreift daher einige Maßnahmen um seine Gaming-Sparte attraktiver zu machen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen