News

Xbox Live Avatare: Leak zeigt umfangreichen Editor

Der neue Avatar-Editor für Xbox bietet offenbar viele Möglichkeiten.
Der neue Avatar-Editor für Xbox bietet offenbar viele Möglichkeiten. (©Twitter / Tom Warren 2018)

Bereits seit einiger Zeit arbeitet Microsoft an einer Überarbeitung der Xbox Live Avatare. Ein geleaktes Video zeigt nun angeblich den Prototypen einer Entwickler-Beta für den Editor, der überraschend detailliert zu sein scheint und Spielern völlige Kontrolle über das Aussehen ihres Avatars gibt.

Bereits zur E3 2017 zeigte Microsoft ein erneuertes Xbox-Live-Avatar-System für seine Gaming-Plattform, das laut The Verge noch 2017 für die Xbox One und Windows 10 ausgerollt werden sollte. Seitdem gab es nicht viel Neues dazu, doch nun ist ein Video aufgetaucht, das den neuen Charakter-Editor zeigt, mit dem Spieler zukünftig ihrer digitalen Identität ein Gesicht geben sollen. Offenbar sind die Möglichkeiten darin so umfangreich wie in vielen aktuellen Games.

Entwickler-Beta zeigt umfangreiche Möglichkeiten des Editors

Neben Augen, Haaren und Körperbau bis hin zu Make-up, Kleidung, Fingernägeln gibt es sogar Anpassungsmöglichkeiten für körperlich beeinträchtigte Gamer. Somit lässt der gezeigte Editor unzählige Änderungen am Xbox Live Avatar zu. Den Einblendungen im Video zufolge handelt es sich bei dem Material um eine Entwickler-Beta. Wie The Verge nun berichtet, werden sich Items bestehender Avatare nicht in das neue System importieren lassen. Grund dafür ist, dass der überarbeitete Editor in der Unity Engine von Grund auf neu erstellt wurde, das Äußere der alten Avatare soll man aber dennoch übernehmen können.

Avatar-Shop soll auch Drittanbietern zur Verfügung stehen

Aufgetaucht war das Video zuerst auf dem Youtube-Account eines ehemaligen Microsoft-Entwicklers. Dort ist es mittlerweile wieder gelöscht worden. Offenbar werden für die Xbox Live Avatare verschiedene kosmetische Anpassungen auch käuflich zu erwerben sein und der entsprechende Shop soll auch Drittanbietern die Möglichkeit geben, Items anzubieten. In das Xbox-Preview-Programm soll das neue System wohl noch im April integriert werden.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben