News

Xbox One: Neues FastStart-Feature als Highlight im Juli-Update

FastStart: Bisher nur für ausgewählte Titel aus dem "Xbox Game Pass"-Katalog verfügbar.
FastStart: Bisher nur für ausgewählte Titel aus dem "Xbox Game Pass"-Katalog verfügbar. (©Instagram / Xbox 2017)

Microsoft rollt das Dashboard-Update für Juli aus. Highlight der neuen Features: Die auf der E3 2018 angekündigte FastStart-Funktion. Damit kannst Du Games bereits während des Runterladens zocken. Mit der bisher bekannten "Ready to Start"-Funktion hat FastStart aber nichts zu tun. 

Mit der von Microsoft patentierten Technologie soll es möglich sein, bis zu doppelt so schnell wie gewohnt ins Spiel zu springen. Dies hängt natürlich von dem jeweiligen Game und der individuellen Download-Geschwindigkeit ab, wie den offiziellen Xbox News zu entnehmen ist.

So funktioniert FastStart

Die Technik hinter FastStart ist relativ simpel: Während des Downloads werden die Dateien, die das Spiel unbedingt zum Starten braucht, priorisiert. Ist der Punkt erreicht, an dem das Game erstmals spielbar ist, poppt eine Meldung auf und Du kannst direkt loslegen. Die restlichen Dateien werden dann im Hintergrund runtergeladen.

FastStart benötigt mindestens eine Download-Geschwindigkeit von 20 Megabits pro Sekunde und ist momentan nur für eine Auswahl von beliebten Spielen aus dem  Xbox Game Pass verfügbar. Weiterhin unterstützt FastStart derzeit nur die englischen Sprach-Versionen. In Zukunft sollen aber sowohl die Spieleauswahl als auch die auswählbaren Sprachen erweitert werden.

Microsoft stellt in einem FAQ klar, dass FastStart nichts mit dem bisherigen "Ready to Start"-Feature zu tun habe. Diese Funktion ermöglicht es Spielern bereits während des Downloads in das Spielmenü zu gelangen oder den Ladebildschirm des Spiels zu sehen. FastStart hingegen ermöglicht es direkt ins Spiel zu springen.

Weitere Funktionen des Juli-Updates

Während FastStart wohl die größte Neuerung darstellt, hat Microsoft aber noch weitere kleine Verbesserungen vorgenommen. Darunter sind eine Gruppierungsfunktion für Spiele und Apps, eine verbesserte Suche, Verbesserungen der Mixer "Shared Controller"-Funktion, Vollbild-Webcamübertragungen und allgemeine Verbesserungen bei der Übertragungsqualität sowie Stabilitätsverbesserungen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen