News

Xbox One S ab dem 2. August zu kaufen

Schlanker und mit 4K-Support: die Xbox One S.
Schlanker und mit 4K-Support: die Xbox One S. (©Microsoft 2016)

Das exakte Release-Datum für die Xbox One S steht fest. Ab dem 2. August wird es die Konsole in der 2 Terabyte-Variante zu kaufen geben. Besonders für Besitzer von 4K-TVs könnte die neue Microsoft-Box eine Überlegung wert sein.

Konsolen-Zocker mit 4K-Fernseher sollten sich den 2. August schon einmal fett im Kalender markieren. An diesem Datum erscheint nämlich die neue Xbox One S. Bekannt gegeben wurde dieser Termin am Montag von Microsoft-Sprachrohr Larry Hyrb alias Major Nelson. Zunächst wird die Konsole allerdings nur in der 399 Euro-teuren Variante mit 2 Terabyte-Festplatte zu kaufen sein. Andere Versionen mit 1 Terabyte beziehungsweise 500 GB sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Eine schlankere Version der Xbox One

Bei der Xbox One S handelt es sich im weitesten Sinne um eine überarbeitete Version der bisherigen Xbox One. Die neue Konsole soll rund 40 Prozent schlanker ausfallen als ihre Vorgängerin und bietet ansonsten genau die gleichen Features. Auch bei den Spielen soll es keine Unterschiede geben. So werden alle bisherigen Xbox One-Games auch auf der S laufen, während zukünftige Spiele grundsätzlich auf beiden Varianten der Konsole lauffähig sein sollen.

Die erste Konsole mit 4K-Support

Ein paar Unterschiede wird es allerdings doch geben. So wird die Xbox One S beim Release die erste Konsole überhaupt sein, die Videowiedergabe in 4K-Qualität unterstützt. Interessant dürfte dies vor allem für Besitzer von 4K-TVs sein, die entsprechende Filme und Serien über Netflix oder Amazon Instant Video streamen möchten. Zudem wird die Xbox One S auch die neuen 4K-Blu-rays unterstützen und damit bei Erscheinen der vermutlich günstigste 4K-Blu-ray Player der Welt sein. Spiele sollen auf Wunsch immerhin auf 4K-Auflösung skaliert werden.

Einen Wermutstropfen gibt es aber für alle Fans des Kinect-Sensors. Dieser wird bei der Xbox One S nicht mehr mit einem eigenen Anschluss unterstützt. Wer Kinect auch an der neuen Konsole nutzen möchte, muss dafür also zusätzlich einen Adapter kaufen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben