News

Xbox-One-Update bringt Discord-Integration & 120-Hz-Support

Microsoft lässt Dich Deinen Xbox-Live-Account jetzt mit Deinem Discord-Profil verknüpfen.
Microsoft lässt Dich Deinen Xbox-Live-Account jetzt mit Deinem Discord-Profil verknüpfen. (©Xbox 2018)

Das Mai-Update für die Xbox One ist da und bringt ein paar nette neue Funktionen auf die Konsole. Größte Neuerung ist die Integration von Discord-Accounts, aber auch 120-Hz-Support, ein neues Teilen-Feature für Screenshots und Änderungen in den Familieneinstellungen sowie der Accessories-App sind Teil des Updates.

Seit Donnerstag steht das Mai-Update für Besitzer einer Xbox One bereit. Das kündigte Microsoft auf dem offiziellen Xbox-Blog an. Das wohl interessanteste neue Feature ist die Integration von Discord-Accounts. Nutzt Du den Chat-Dienst, kannst Du Dein Profil jetzt mit Deinem Xbox-Live-Account verbinden und siehst so noch schneller und einfacher, was Deine Freunde spielen.

Die neue Option zum Verknüpfen mit dem Xbox-Account taucht jetzt in den Verbindungseinstellungen der Discord-App für PC oder Smartphone auf. Über Xbox Live erhältst Du dann einen Code, den Du in der Discord-App eingeben musst – anschließend können Deine Discord-Freunde sehen, was Du gerade bei Xbox Live zockst. Allerdings ist das auch der einzige Vorteil, den die neue Discord-Integration bietet. Den Text- oder Sprachchat der App auch beim Xbox-Zocken zu nutzen, ist nicht möglich.

Smootheres Gameplay dank 120-Hertz-Support

Für die Besitzer von Bildschirmen mit 120-Hz-Bildwiederholungsrate könnte daher ein anderes Feature des Xbox-One-Updates interessanter sein: Xbox One S und Xbox One X besitzen nun einen 120-Hz-Modus, der für smootheres Gameplay und schnellere Reaktionszeiten sorgen soll. Dieser Modus ist vorerst allerdings nur mit 1080p- und 1440p-Auflösung verfügbar, 4K-Gaming in 120 Hertz ist demnach noch nicht möglich.

Kleinere Updates gibt es auch für Screenshots, die Familieneinstellungen und die Accessories-App. Screenshots lassen sich jetzt direkt zuschneiden und einfacher bei Twitter teilen. Eltern profitieren von einer neuen "Details"-Seite, wo sie alle relevanten Einstellungen und Statistiken vorfinden. Die Xbox-Accessories-App hat ein optisches Update bekommen und orientiert sich im Design jetzt mehr am Xbox-One-Dashboard.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben