News

Xbox-One-Update mit 1440p-Supersampling, Controller-Sharing & mehr

Neue Features für die Xbox One.
Neue Features für die Xbox One. (©TURN ON 2016)

Neben dem bereits angekündigten Downsampling für 1440p-Monitore hat das neueste Xbox-One-Update für das Insider-Programm noch weitere interessante Features mit an Bord. So gibt es nun ein neues Streaming-Feature, das Zuschauern die Kontrolle über Dein Game ermöglicht.

Die Funktion namens "Share Controller" ermöglicht Nutzern des Streaming-Dienstes Mixer die Steuerung über das aktuelle Xbox-One-Spiel an einen Zuschauer abzugeben. Dieser kann dafür an seinen PC entweder einen Xbox-Controller anschließen oder sogar ein virtuelles Gamepad auf dem Bildschirm nutzen. Dazu erhalten Xbox-Insider im Alpha-Ring nun auch das angekündigte Supersampling-Feature für QHD-Displays, das ein natives 1440p-Signal ausgibt, anstatt nur das Full-HD-Bild.

Weitere Test-Features: Verbesserungen bei Edge, Audio-Steuerung & Club-Anfragen

Weitere Neuerungen im Xbox-One-Update mit der Versionsnummer 1804 sind etwa eine optisch aufgewertete Integration des Edge-Browsers, verbesserte Audio-Steuerung und eine Filter-Option für Club-Anfragen. Dazu kommen kleinere experimentelle Features, etwa ein vereinfachter Überblick über die "Games with Gold"-Spiele. Diese kleineren Features werden jedoch nicht an alle Insider gleichermaßen ausgerollt, sondern können vereinzelt auch nicht enthalten sein.

Vorerst nur Alpha-Ring: Allgemeiner Rollout noch nicht angekündigt

Das Xbox-One-Update ist laut Winfuture Teil des für das Frühjahr 2018 geplanten Redstone-4-Updates für Windows 10 und basiert auf der gleichen Code-Basis wie die Desktop-Version des Microsoft-Betriebssystems. Wann die Features über den exklusiven Alpha-Ring des Insider-Programmes hinaus auch für alle anderen Xbox-One-Besitzer ausgerollt werden, ist unklar. In unserem Ratgeber zum Insider-Programm beschreiben wir, wie auch Du zum Tester werden kannst.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben