menu

Xbox Scarlett mit Raytracing? Leak soll Specs enthüllen

Angeblich soll die nächste Xbox Raytracing unterstützen.
Angeblich soll die nächste Xbox Raytracing unterstützen.

Angebliche Hardware-Spezifikationen der nächsten Xbox sind kürzlich in einem Forum aufgetaucht – und nun gibt es Hinweise, dass einige Infos aus dem Leak tatsächlich wahr sind. Demnach soll die Xbox Scarlett unter anderem die neue Raytracing-Technik unterstützen.

Vor einigen Tagen kursierten auf Reddit Gerüchte über die Hardware der nächsten Xbox. Jetzt nahm ein verifizierter Nutzer namens hmgqq im Forum RestetEra dazu Stellung und gab bekannt, dass einige der Daten der Wahrheit entsprechen – aber nicht alle.

Xbox Scarlett ist angeblich ein echtes Monster

Dem Reddit-Thread zufolge soll in der neuen Xbox eine Zen-2-CPU mit 8 Kernen und 16 Threads zum Einsatz kommen. Bei der Grafikkarte soll es sich um ein NAVI-Modell von AMD handeln, das mehr als 12 Teraflops schafft. Außerdem sollen insgesamt 16 Gigabyte GDDR6 RAM und eine 1 Terabyte Festplatte verbaut sein. Der Codename für das AMD-Chipsystem soll Anubis lauten. Dazu kommen Unterstützung von Raytracing und von MS AI, Microsofts künstlicher Intelligenz.

Und was stimmt davon nun? Laut hmqgg entsprechen die Angaben zu Speicher und Raytracing sowie der Name des Chipsystems der Wahrheit. Es sei allerdings falsch, dass MS AI zur Ausstattung gehört. Auch ein Gerücht, laut dem die Streaming-Variante der neuen Xbox den Codenamen Lockhart trägt, dementierte er.

Nähere Infos zur nächsten Xbox wohl zur Game Developers Conference im März

Bezüglich der Implementierung von Raytracing verweist hmqgg auf die Game Developer Conference im März. Dort wird offenbar gelüftet, wie die Technologie auf dem AMD-System möglich gemacht werden soll. Ein DevKit für die Konsole soll dann nach der GDC 2019 veröffentlicht werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Two

close
Bitte Suchbegriff eingeben