News

Xbox Scorpio & Co.: Vor E3 noch wenig Interesse an neuer Konsole?

Die Xbox Scorpio ist noch kaum von Interesse? Neue Zahlen zum Konsolenmarkt sind da.
Die Xbox Scorpio ist noch kaum von Interesse? Neue Zahlen zum Konsolenmarkt sind da. (©Twitter/Gamasutra 2017)

Neueste Statistiken zeigen, dass auf dem Heimatmarkt von Microsoft bisher nur wenige Gamer Interesse an der Xbox Scorpio haben. Die Zahlen über den US-Videospielemarkt bergen auch weitere interessante Details.

Das renommierte Marktforschungsinstitut Nielsen veröffentlicht jedes Jahr den "U.S. Games 360 Report", der gerade in seiner neuesten Ausgabe äußerst interessante Daten liefert. Schließlich sind es gerade für den Konsolen-Markt aufregende Zeiten: Sony veröffentlichte vor Kurzem die PS4 Pro, die Nintendo Switch ist seit März 2017 erhältlich und Microsoft will mit der Xbox Scorpio die leistungsfähigste Konsole überhaupt auf den Markt bringen.

Nur wenige US-Gamer haben von der Xbox Scorpio gehört

Wie Gamingbolt berichtet, wissen der Befragung zufolge lediglich 14 Prozent der US-Amerikaner, die sich selbst als Gamer bezeichnen, was die Xbox Scorpio überhaupt ist. Die PS4 Pro dagegen hat unter Videospiele-Fans immerhin einen Bekanntheitsgrad von 27 Prozent, die Nintendo Switch führt das Feld mit 29 Prozent an. Im Hinblick darauf, dass Microsoft seine neue Konsole erst im Juni auf der E3 2017 offiziell präsentieren wird und die Werbetrommel bisher noch kaum gerührt wurde, lässt sich dies aber recht einfach erklären.

97 Prozent der Nicht-Gamer wissen nicht, was Xbox Scorpio ist

Die Erhebungen für den Bericht wurden bis Ende März durchgeführt, Anfang desselben Monats kam die Nintendo Switch auf den Markt – die Werbekampagne des japanischen Unternehmens war da also schon im Rollen. Trotzdem wussten lediglich 7 Prozent der US-Amerikaner über 13 Jahren, die sich nicht als Gamer bezeichnen, Polygon zufolge, was die Nintendo Switch überhaupt sein soll. Allerdings ist davon auszugehen, dass das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Nintendo Switch mit der Veröffentlichung von Tests und Spiele-Titeln nach dem Release-Monat noch deutlich geschärft wurde. Im gleichen Zeitraum kannten übrigens lediglich 3 Prozent der befragten Nicht-Gamer den Begriff Xbox Scorpio, wogegen die PS4 Pro immerhin bei 9 Prozent lag.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben