News

Xbox Scorpio: Internes Netzteil und 4K-Spiele-Grafik an Bord

Die Xbox Scorpio hat ein eingebautes Netzteil und kann 4K.
Die Xbox Scorpio hat ein eingebautes Netzteil und kann 4K. (©Youtube / Xbox 2017)

Die kommende Xbox-Scorpio wird ein internes Netzteil haben und eine Spiele-Grafik, die echtes 4K beherrscht. Dies ist jetzt aus dem Entwicklerteam der neuen Konsole von Microsoft durchgesickert. Damit ist die Zeit des klobigen Extra-Netzteils, das die Xbox bislang immer hatte, anscheinend endgültig vorüber.

Dass die Xbox Scorpio wirklich zu dem Gaming-Geschoss mit 6 Teraflops Rechenleistung wird, was von allen Spielern erwartet wird, dafür gibt es jetzt immer mehr Anhaltspunkte. So unterstreicht Microsoft seine Anstrengungen, ein echtes 4K-System auf den Markt zu bringen auch dadurch, dass die Scorpio entsprechende Codecs wie HEVC and VP9 unterstützt, um 4K-Streams darstellen zu können. Mit HEVC können auch 2160p-Streams mit 60 Vollbildern pro Sekunde verarbeitet werden, mit denen Spiele aufgezeichnet und übertragen werden können, schreibt Windows Central.

Xbox Scorpio: Keine Wärme-Probleme mehr durch Netzteil

Dass die Xbox Scorpio kein externes Netzteil mehr hat, dürfte viele Fans freuen, denn die bisherige Lösung war erstens nicht besonders attraktiv und zweitens auch unpraktisch. Dass es jetzt möglich ist, das Netzteil einzubauen, bedeutet auch, dass die Wärme-Probleme der Xbox anscheinend weitgehend gelöst sind, denn vor allem auch das Netzteil strahlt viel Wärme aus.

Der Spiele-Streaming-Service Beam von Microsoft ist bereits in öffentlichen Tests mit 4K gelaufen, und davon dürften nicht alleine PC-Besitzer profitieren. Mit dem Streaming-Service der Xbox Scorpio kann man Games-Aufzeichnungen in 4K und mit 60 Vollbildern pro Sekunde senden und aufnehmen. Das ist ein massiver Unterschied zu den 720p und den 30 Vollbildern, die die aktuelle Xbox One beherrscht.

Für ernsthafte Spiele-Streamer könnte die Xbox Scorpio eine wichtige 4K-Lösung werden, um Filme aufzuzeichnen und die Clips dann beispielsweise auf YouTube hochzuladen. Externe Geräte, um qualitativ hochwertige Videos aufzunehmen, sind dadurch nicht länger nötig. Denn derzeit erhältliche Aufzeichnungsgeräte mit 4K-Möglichkeiten sind nicht selten aber durchaus noch kostspieliger als 1080p-Lösungen. Microsofts Xbox Scorpio soll im Sommer auf der E3 2017 vorgestellt werden und zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben