News

Xbox Scorpio: Microsoft macht keine Vorschriften in Sachen FPS

Wie können Entwickler die Power der Xbox Scorpio optimal ausnutzen?
Wie können Entwickler die Power der Xbox Scorpio optimal ausnutzen? (©Youtube / DigitalFoundry 2017)

Nächsten Monat ist es so weit: Microsoft wird auf der E3 2017 die neue Konsole Xbox Scorpio offiziell vorstellen. Spiele dafür sollen hundertprozentig kompatibel zur Xbox One bleiben – Mike Ybarra, der leitende Xbox-Ingenieur, stellte nun klar: Vorschriften darüber, wie Entwickler die Power von Projekt Scorpio ausnutzen, soll es nicht geben.

Mike Ybarra äußerte sich per Tweet vor allem dazu, ob Spiele-Entwickler dazu verpflichtet seien, die Bildwiederholrate der Spieleversionen auf Xbox One und Xbox Scorpio anzugleichen. In dem Fall müsste ein Titel auf beiden Spielekonsolen mit der gleichen Framerate performen, was die Rechenpower der Xbox Scorpio zumindest teilweise ins Leere laufen lassen würde. Der Microsoft-Ingenieur erteilte dem eine Absage: Entwickler seien in der Verwendung der zusätzlichen Leistung völlig frei, Mindestanforderungen an FPS gäbe es nicht.

FPS-Unterschiede in Multiplayer-Spielen: Entwickler müssen entscheiden

Das klingt zuerst sehr vorteilhaft – Microsoft hatte schließlich betont, mit der neuen Spielekonsole neben Gamern auch die Entwickler wieder für sich gewinnen zu wollen. Vor allem bei Multiplayer-Spielen könnte diese Freiheit aber "natürlichen" Grenzen unterliegen: Im kompetitiven Spiel ist es schließlich wichtig, dass Vorteile aufgrund von besserer Hardware vermieden werden. Zocken Xbox-One-Spieler und Besitzer der Xbox Scorpio nämlich gegeneinander, wäre es etwa bei Shootern unfair Spieler mit 60 FPS gegen andere mit 30 FPS antreten zu lassen. Shannon Loftis, Leiterin der Microsoft Studios, stellte per Tweet klar, dass die Entwickler zwar auch hier frei seien, sie sich aber nicht vorstellen könne, dass jemals verschiedene Framerates in Multiplayer-Spielen erlaubt würden.

Keine Exklusiv-Spiele für Xbox Scorpio

Die Xbox Scorpio soll mit der vielfachen Leistung der PS4 Pro die technisch stärkste Spielekonsole auf dem Markt werden. Nach einer ersten Vorstellung der Leistungsdaten zeigten sich Experten beeindruckt von Microsofts neuer Xbox. Gleichzeitig wird das Gerät allerdings vollständig abwärtskompatibel zur aktuellen Generation sein, Exklusiv-Spiele soll es – abgesehen von Virtual-Reality-Titeln – nicht geben. Allerdings soll die Rechen-Power auch ältere Games besser laufen lassen. Auf der E3 2017 im Juni wird die Xbox Scorpio der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Neueste Artikel zum Thema 'Microsoft Xbox One X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben