menu

Xbox Series X: 12 Teraflops, 120 FPS – Specs & Features bestätigt

xbox-series-x-phil-spencer-game-awards-2019
Stolz: Phil Spencer verkündet Details zur Xbox Series X.

In einem Blog-Post bestätigt Microsoft zahlreiche Features der Xbox Series X, die zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Verkauf kommt. Darunter: Zugriff auf 12 Teraflops Grafik-Power, Features wie Variable Rate Shading, HDMI 2.1 und Downloads per Smart Delivery. Was bedeutet das genau?

Viele der Informationen, die Xbox-Chef Phil Spencer in seinem neuen Blog-Beitrag aufzählt, waren entweder bereits bekannt oder unbestätigt im Umlauf. Nun sind sie aber offiziell. Die Xbox Series X wird also bis zu 12 Teraflops Grafikleistung und 120 Bilder pro Sekunde erlauben, weitere Features sorgen für niedrige Latenz und besonders stabile Framerates. Auch die versprochene Abwärtskompatibilität bis zur ersten Xbox ist an Bord: Alte Spiele im Abwärtskompatibilitäts-Programm sollen von der zusätzlichen Leistung der Xbox Series X profitieren.

Ein Leak von AMD-Testdaten hatte bereits zuvor über eine Grafikleistung von 12 Teraflops berichtet. Dieser Wert wurde nun bestätigt. Der Leak beinhaltete auch Daten zur PS5, die demnach 9,2 Teraflops Leistung erbringen kann.

Verschiedene Features für bessere Performance

Die neue Microsoft-Konsole wird über einen maßgeschneiderten AMD-Prozessor der Zen-2-Serie mit RDNA-2-Architektur verfügen. Dank patentiertem Variable Rate Shading können Entwickler die Grafik-Ressourcen beliebig priorisieren, was für höhere native Auflösungen und stabilere FPS-Zahlen sorgt. Hardware-beschleunigtes DirectX-Raytracing bringt deutlich realistischere Licht- und Schatteneffekte sowie realistischere Akustik auf die Xbox Series X.

Geringere Latenz, Quick Resume für mehrere Games

Neben schnellem "Next-Gen-SSD-Speicher" sollen auch Funktionen wie verbessertes Quick Resume Tempo ins Spielerlebnis bringen: Die Xbox Series X kann nun gleich mehrere pausierte Games zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, angeblich ganz ohne Ladezeiten. Eine Funktion namens Smart Delivery sorgt dafür, dass automatisch nur die für das jeweilige System optimale Version eines Spiels heruntergeladen wird. Technologien wie HDMI 2.1 und ein optimierter Dynamic Latency Input des Xbox Wireless Controllers sollen Eingabeverzögerung zwischen Spieler und Konsole weiter minimieren.

Der Release der Xbox Series X ist für das Weihnachtsgeschäft 2020 angekündigt. Der Blog-Post kündigt weitere Details zur Konsole für "die kommenden Monate" an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Series X

close
Bitte Suchbegriff eingeben