menu

Xbox Series X: Besserer Sound dank dediziertem Audiochip

xbox-series-x
Die Xbox Series X bekommt einen Chip, der nur für den Sound zuständig ist. Bild: © YouTube/Xbox 2019

Ein Microsoft-Studio, das Spiele für die Xbox Series X entwickelt, enthüllte kürzlich, dass die Konsole einen dedizierten Audiochip besitzt. Dieser soll die Soundqualität merklich verbessern und neue Features ermöglichen.

Das Studio Ninja Theory gehört schon seit einiger Zeit zu den Xbox Game Studios. Die Information, die die Entwickler gegenüber VGC ausplauderten, dürften also glaubwürdig sein. Über den dedizierten Audiochip der Xbox Series X freuen sich bei den "Hellblade"-Machern besonders die Toningenieure. Der Chip wird ausschließlich für die Sound-Berechnung zuständig sein, was zusätzliche Ressourcen schafft und eine Reihe spannender Features ermöglicht.

Endlich etwas Liebe für die Audio-Ingenieure

"Wir werden mit einem dedizierten Chip für Audio arbeiten können, was bedeutet, dass wir nicht mehr mit den Programmierern um Speicher und Prozessorleistung kämpfen müssen", freut sich Sound-Designer Daniele Galante von Ninja Theory. "Es ist eine  Selbstverständlichkeit, dass die Grafik von Grafikkarten übernommen wird. Aber für Audio hatten wir so etwas bisher nicht. Jetzt wurde uns auch endlich etwas Leistung überlassen", fügt er hinzu.

Microsoft hatte schon zuvor angedeutet, dass die Xbox Series X über irgendeine Form von Audio-Hardware-Beschleunigung verfügen wird. Damit reagiert das Unternehmer möglicherweise auf die Bestrebungen des Konkurrenten Sony, der sich im letzten Jahr den Soundspezialisten Audiokinetic ins Boot geholt hat. Das japanische Unternehmen kündigte bereits an, dass die PS5 3D-Audio unterstützen wird – ein Feature, dass dank dediziertem Audiochip auch mit der Xbox Series X möglich sein könnte.

Was ist 3D-Audio?
3D-Audio nutzt binaurales Rendering, um die Bewegung eines Geräusch vom einen Ohr zum anderen zu simulieren und so die Illusion von realistischen 3D-Sound zu erschaffen. 3D-Audio funktioniert jedoch nur mit Kopfhörern.

Chip ermöglicht sogar Audio-Raytracing

Ein Ingenieur von Microsoft wies bereits Ende Februar gegenüber VGC darauf hin, dass die Xbox Series X Audio-Raytracing unterstützen wird. Wie beim Raytracing mit Licht passt sich der Sound dabei in Echtzeit an die Gegebenheiten der Spielwelt an. Geräusche klingen also je nach Anzahl und Positionierung von Objekten im Raum unterschiedlich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Series X

close
Bitte Suchbegriff eingeben